Der Garten bevölkert sich, vierte Woche

Die nachfolgenden neuen Knospen und Blüten begrüssten uns als wir von Bornholm nach Hause kamen.


In Dänemark nennt man sie „brændende kærlighed“ (brennende Liebe). Es werden sich noch mehr kleine orangefarbene Blüten öffnen und kleine Blütenteller bilden. Der lateinische Name ist lychnis-chalcedonica. Sie wird ca. 50 cm hoch. Ich habe auch noch eine kleine Schwester mit grösseren Blüten, die blüht etwas später.


Die Akelei und Iris sind ausgeblüht, die Lupinen sind fast fertig; jetzt kommen die Glockenblumen. In weiss …


… und in blau. Sie sähen sich sehr schön selber weiter aus. Auch so 50 cm hoch, grosse Blüten.


Rosa rugosa „Schneekoppe“ in ganz zart lila. Die habe ich von einem Händler umsonst bekommen, war eine Falschversendung. 10 Stück waren das. Zwei habe ich behalten, die anderen habe ich verschenkt.


Zwei winzige Pflänzchen geklauter Mauerpfeffer haben sich über den ganzen Steingarten und den so genannten Weg verbreitet. Dahin haben sich auch einige Mohnpflanzen verirrt, die ich nicht über’s Herz bringe auszurupfen. Ich steige halt drüber. 🙂


Die Rose „Ascot“ macht sich bereit. Ein paar sonnige Tage noch …


Ganz normale Schafgarbe hat sich im Steingarten angesiedelt. In meinen Augen auch eine sehr hübsche Pflanze.


Steingartenpflanze. Ich kenne leider nicht alle die Namen. Wenn die Blüten ganz geöffnet sind, sind es auch kleine gelbe Sternchen, ähnlich wie der Mauerpfeffer.


Diese Pflanze (Tradescantia) wächst ziemlich grosszügig. Normalerweise kein Problem, aber sobald es zu trocken wird, legt sie sich flach auf alles, was daneben wächst. Ich habe welche, die mehr lila sind und welche, die mehr blau sind. Wässern ist angesagt, denn von der Trockenheit werden die schmalen grünen Blätter unansehnlich. Ich werde sie wohl etwas reduzieren.


Meine Dufnelken, die in verschiedenen Kombinationen von Hell- und Dunkelrosa an der Beetkante wachsen und besonders abends einen betörenden Duft verströmen. Kann aus Samen gezogen werden. Kann sich auch selber weitersähen.


Eine wunderschöne Rugosa-Rose. Sie war schon im Garten, daher kenne ich den Namen nicht. Sie duftet eindeutig und stark nach Gewürznelken.


Aquarell, eine Schwester der Augusta Louise.


Kletterrose Dublin Bay. Sie wächst langsam und duftet nicht, hat aber so eine wunderschöne, samtige, warme rote Farbe, dass ich sie nicht missen möchte. Auch beim Verblühen wird die Farbe nicht hässlich, wie bei einigen roten Rosen.

Advertisements

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr 24 Jahre verheiratet und in Dänemark lebend (2017).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s