Ich heisse Jackie …

und bin ein Jack Russel Terrier, ganze 12 Wochen alt. Am 26.12 2016 holten meine neuen Besitzer mich ab. Auf der dreistündigen Autofahrt zu meinem neuen Heim sollte ich im Reisekorb liegen. Das gefiel mir gar nicht, denn ich wollte Körperkontakt, aber das war denen zu gefährlich im Auto. Fraule sass neben mir und versuchte, mich zu beruhigen, aber ich habe ganz schön geheult. Zum Schluss zog ich mich in die hinterste Ecke vom Korb zurück und schielte beleidigt auf Fraule. Lange hielt ich das nicht aus, denn dazu war ich zu neugierig. Langsam rutschte ich immer näher an Fraule heran. Zum Schluss durfte ich raus und dann verbrachte ich den Rest der Fahrt bei Fraule auf dem Schoss und war ganz brav.

Hier ein paar Bilder. Das erste hat Fraule ohne Blitz gemacht. Der Nebel, den Herrle in den Händen hat, bin ich, denn ich kann nicht richtig still sitzen.

 

2016-12-26-17-35-06

Die mit Blitz sind besser:

2016-12-26-17-35-58_2

2016-12-26-17-35-45_22016-12-26-17-35-25_2

Herrle ist Fraules und mein „alpha male“. Am schönsten ist es, wenn wir alle drei zusammen sind, aber inzwischen kann ich auf einen für kurze Zeit verzichten, denn ich kann dann ja den anderen belagern. Ich habe auch einen Korb mit einem enorm weichen Kissen, auf das Fraule ganz neidisch ist. Dort fühle ich mich sicher und ich schleppe alle meine Spielzeuge da mit hin.

Die letzten beiden Nächte habe ich mich 6 Stunden halten können und habe nicht auf den Boden gepieselt. Fraule und Herrle sind ganz stolz auf mich. Ich habe auch schon viele Male draussen meine Geschäfte erledigt, aber heute will ich nicht. Es ist viel zu kalt und stürmt und das Gras ist nass, pfui bäh, das bin ich gar nicht gewohnt.

Vorgestern war es besser, da waren wir im Garten und ich habe eine riesige Distel gefunden, mit der ich spielen konnte.

2016-12-28-10-10-28_2

2016-12-28-10-10-41_2

2016-12-28-10-11-09_2

Gestern war ich schon wieder im Auto unterwegs, und zwar in die Stadt, um für mich noch etwas einzukaufen. Dieses Mal musste ich im Reisekorb hinten im Auto fahren. Da habe ich etwas protestiert, aber nicht sehr lange. Es war aufregend draussen zu laufen, so viele Leute und Autos, aber ich hatte gar keine Angst. Fraule war wieder ganz stolz auf mich. Ganz viele Menschen haben mich angelächelt und einige wollten mich auch anfassen. Die junge Frau im Petshop war so nett und roch interessant nach Katze. Ich habe ganz viel Spielzeug und eine weiche Bürste für mein Fell bekommen.

Das war’s für heute, denn Fraule bekommt müde Arme vom Tippen, da sie über mich rübergreifen muss, um an die Tastatur zu kommen. Das stärkt die Armmuskeln!

Wir wünschen euch allen einen guten Rutsch in das Neue Jahr!

Advertisements

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr 24 Jahre verheiratet und in Dänemark lebend (2017).

7 Gedanken zu „Ich heisse Jackie …“

  1. Ohhhh wie süß! Wir möchten zwar momentan keinen Hund (der Abschied tat zu weh) aber wenn mir jemand so ein niedliches Hundi in den Arm geben würde wäre es vorbei mit den Vorsätzen.
    Und zum Thema frieren, junge Terrier bewegen sich ja sehr viel und frieren deshalb nicht so mit ihrem spärlichen Bauchfell, wenn sie dann älter werden darf man:
    Punkt 1 Beim Spaziergang nicht stehen bleiben und sich mit jemandem unterhalten(sonst zitter und vorwurfsvoller Blick)
    Punkt 2 Bei Schneeregen,starkem Wind oder ähnlichen Naturkatastrophen nicht verlangen, dass der Hund vor die Haustür muss (sehr vorwurfsvoller Blick und Rückwärtsgang)
    Punkt 3 gefälligst ein kuscheliges und warmes Bettchen zur Verfügung stellen (sonst Bettchen vom Frauli!)

    Viel Spaß mit eurer Süßen

    Gefällt 1 Person

  2. Was für eine süße Maus Du bist! Jackie, wir sind sicher, dass Du mit Deiner neuen Familie einen 100-Punkte-Treffer gelandet und wirst ein mehr als glückliches Hundeleben haben!
    Grüße Fraule und Herrle von uns! Wir wünschen Euch drei einen guten Rutsch ins neue Jahr und für 2017 einfach nur das Beste!

    Wir sind gespannt was Du uns als nächstes berichten wirst und wünschen Dir viel Spaß beim erkunden aller neuen Dinge, die sich da so in Dein Leben schleichen! 😉

    Liebe Grüße
    AnDi

    Gefällt 1 Person

      1. Ist es nicht erstaunlich, welche Macht diese kleinen Lebewesen haben? 🐕 So einfach wie ihr Denken und ihre Bedürfnisse gestrickt sind, so unsäglich groß sind ihre Liebe, Loyalität und Treue!
        Gute Nacht

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s