Intuition – Ganz bestimmt das Ende jetzt

… oder eines der Enden, denn ich bin in einem Dilemma. Ich habe neulich meinem Mann die Geschichte in einem Stück vorgelesen, und ihm drängte sich ein ganz anderes Ende auf, noch viel zynischer als meine eigene Idee, aber das ist vielleicht Ansichtssache. Ich bin jetzt zu dem Entschluss gekommen, euch beide vorzustellen.

 

************

Es dauerte sehr lange, bis die Wanderer es Astra verziehen hatten, dass sie Holger nicht heiraten wollte. Aber in dieser einen Angelegenheit blieb sie fest. Ansonsten gab sie sich die grösste Mühe, zu dem Gelingen des Projektes beizutragen. Trotzdem hatte sie immer das Gefühl, dass sie beobachtet wurde. Wann würden sie ihr endlich vertrauen?

Manchmal sollte man vorsichtig sein mit dem, was man sich wünscht. Eines Abends wurde sie zu einer Besprechung mit den Wanderern eingeladen oder war es eher geladen? Als sie in den Besprechungsraum trat, standen die Wanderer mit feierlicher Miene im Halbkreis. Astra bemerkte, dass alle eine Gasmaske in der Hand hielten. Was sollte denn das nun wieder?

Ihr Grossvater sprach sie an: „Astra, fünf Jahre sind ins Land gegangen und endlich, endlich hast du uns überzeugt, dass wir dir volles Vertrauen schenken können, dass du die dir zugedachte Rolle übernehmen wirst. Ohne eine zentrale Figur wie dir ist so ein Projekt nicht durchzuführen. Wir waren nicht ganz ehrlich zu dir.“ [Aha, hier kommt es, dachte Astra.] „Das Projekt Exitus ist noch gar nicht vom Stapel gelaufen. Wir haben die Einwohner von Oban bezahlt, damit sie woanders hinziehen und ansonsten sieht die Welt noch aus wie vor fünf Jahren. Aber alles ist bereit, ich brauche nur auf diesen Knopf zu drücken, und das Schlafgift wird über die Welt verteilt. Deshalb müssen wir jetzt die Gasmasken anlegen. Alle auf der Insel sind informiert.“ Er hielt ihr eine Gasmaske hin, die sie automatisch entgegennahm. Wie bitte? Wenn sie sich geweigert hätte mitzuspielen, hätte sie die Menschheit retten können? Was für ein wahnsinniges Gehirn hatte sich das ausgedacht?

Astra wollte schreien, brachte aber keinen Ton hervor. Mit offenem Mund starrte sie entsetzt ihren Grossvater an. Er wirkte auf einmal besorgt. „Wir hätten es doch heimlich machen sollen, ohne ihr Wissen“, murmelte er, „sie ist nicht genügend vorbereitet.“

Er gab ein Handzeichen und jemand trat von hinten an Astra heran. Genau wie damals wurde sie betäubt und dann legte man ihr die Gasmaske an. Ihr letzter Gedanke war ‚Wenn es dich gibt, Gott, dann bitte ich dich: lass mich nie wieder aufwachen!‘

ENDE 1

Advertisements

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr 24 Jahre verheiratet und in Dänemark lebend (2017).

11 Gedanken zu „Intuition – Ganz bestimmt das Ende jetzt“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s