Wir treffen doch immer interessante Leute … We always meet interesting people

In diesem Fall bei einem erneuten Abendspaziergang zum Raubvogelturm. Wieder einmal ohne Fernglas und Kamera …

… In this case at another evening stroll to the birds of prey tower. Again without binoculars and camera …

IMG_20181009_181312 BLOG

Auf dem Plankenpfad begegnete uns ein Mann, der irgendwelche Würmer in die Bäume hängte “für die Nachtfalter”. Bei näherem Hinsehen waren das Wollfäden, die mit irgendetwas getränkt waren, was wie Blut aussah, aber nicht so roch. “Frucht”, meinte mein Mann. Er war dicht dran, es handelte sich um Rotwein mit Zucker, das scheinen die Falter zu mögen. 😉

… On the plank path we met a man, who hung worms into the trees “for the moths”. When looking closer we could see that those were woolen threads that were soaked in something that looked like blood, but didn’t smell like blood. “Fruit”, my husband guessed. He was not far from the truth; it was red wine with sugar, which the moths obviously like. 😉

Wuermer

Oben vom Turm aus konnten wir in der Ferne eine grössere Gruppe von … ja, was? … sehen. Waren das nun Elche oder Hirsche? Sie waren zu weit weg und das vorhandene Fernglas konnte nicht in den erforderlichen Winkel gestellt werden, ärgerlich. Dann kamen plötzlich von links dicht am Turm noch drei Tiere vorbeigaloppiert, zwei Hirschkühe und ein Jungtier. Sie liefen auf die Herde zu. Wir waren einig, wenn sie weiterliefen, waren die anderen Elche, wenn sie bei der Herde blieben, waren sie alle Hirsche. Sie blieben …

… From the tower we could see a large group of … yes, what? Where they moose or elks? They were too far away, and the binoculars on the tower couldn’t put into the correct angle. But then three more animals came galloping from the left close to the tower, two does and a youngster. They were heading towards the herd. We agreed, if they would stay with the herd, they were all elks, if they would run passed them, the herd would be moose. They stayed …

Der Wurmhänger kam dann auch noch auf den Turm und liess uns durch sein Fernglas sehen. Die Herde bestand aus einem imponierenden Hirsch, zwölf Kühen und einigen wenigen Jungtieren.

… The wormhanger also came up to the tower and let us look through his binoculars. The herd consisted of an impressive male, twelve does and a few young ones.

Und dann sass doch tatsächlich auf einem der Winterfutterplätze ein Steinadler. Jemand hatte dort ein totes Tier hingelegt. Wir bekamen zu wissen, dass manche Leute totgefahrene Tiere dort hinlegten für die Raubvögel. Der Wurmhänger wusste ganz genau, wo es brütende Steinadlerpaare gab und erzählte, dass man auch Seeadler im Vildmose beobachten könnte.

… And then we saw, sitting on one of the winterfeeding platforms, a golden eagle. Somebody had placed a dead animal on the platform. We were informed that some people would place animals there that had been killed on the road. The wormhanger knew exactly where there were breeding pairs of golden eagles and said that one also could observe sea eagles in the Vildmose.

golden-eagle-eagle-1487227__480
(Foto: Pixabay 1487227__480) Der Kopf und Hals des Adlers glänzte golden im Abendlicht. Kein Wunder, dass er auf English ”golden eagle” heisst.

Wie andere vor ihm, behauptete auch der Wurmhänger, dass die Elche überall umherstapften und gaaaar nicht scheu wären. Naja, nächstes Mal nehmen wir ganz bestimmt Fernglas, Kamera und Stativ mit! 😉

… Also the wormhanger, like others before him, claimed that the moose were galumphing all over the place and were not shy at all. Well, next time we really, really take along, binoculars, camera and tripod!  😉

Wir hatten uns länger auf dem Turm aufgehalten als geplant, so dass es schon fast dunkel war als wir zurückgingen. Ich finde es ja toll, im Dunkeln draussen zu sein.

… We had spent more time on the tower than anticipated, so that it was nearly dark when we went back. I do like it to be outside in the dark.

IMG_20181009_185159 BLOG

IMG_20181009_185222 BLOG
Man konnte gerade noch den Weg sehen.          … We could just see the path.

IMG_20181009_190336 BLOG

Zum Abschied sahen wir dann noch eine ganze Menge Fledermäuse.

… As a farewell we saw quite a few bats.

Doch jetzt gute Nacht und eine schöne Restwoche!

… But for now good night and a splendid rest of the week!

Advertisements

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr 25 Jahre verheiratet und in Dänemark lebend (2018).

12 Gedanken zu „Wir treffen doch immer interessante Leute … We always meet interesting people“

    1. Man ist sogar dabei, wieder Biber anzusiedeln, obwohl das natürlich auch einigen Leuten nicht passt, weil sie die Landschaft verändern. Der Schmetterling, der mir in Dänemark am meisten imponiert hat, ist der Trauermantel. Und ich habe ihn bisher nur auf Bornholm und Læsø gesehen. Auf den Inseln kann man noch viele Sorten Schmetterlinge sehen.

      Gefällt 1 Person

    1. Wir haben sie nicht eigentlich „vergessen“, wir waren nur zu faul zum Suchen … 😉 … im Moment fahren wir Leihwagen, bis wir unser neues kleineres bekommen, wenn alles gut geht heut, dann sind die meisten Dinge im Vorwege im Auto.

      Ich wette mit dir, an dem ersten Tag, an dem wir alles mitschleppen, sehen wir nicht ein einziges Tier!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.