Suche einen Weg in die Herzen der Menschen … Seek a way into hearts of men

2019-08-04 12.34.31

 

„Strebe nicht nach Authorität über das Leben von Menschen; der Allwille ist deren Meister. Strebe auch nicht nach Authorität über das Eigentum von Menschen; denn die Menschen sind genauso sehr an ihr Eigentum gekettet, wie an ihr Leben, und sie misstrauen denen, die sich ungebeten mit ihren Ketten befassen. Suche dagegen einen Weg in die Herzen der Menschen durch Liebe und Verständnis; denn wenn du erst einmal dort etabliert bist, kannst du, und zwar besser, daran arbeiten, ihre Ketten zu lösen. Denn Liebe wird deine Hand leiten, während Verständnis die Lampe hält.“

(Mikhail Naimy, Das Buch des Mirdad)

**************************************************

… „Seek no authority over the lives of men; of that the Omniwill is master. Nor seek authority over the goods of men; for men are chained as much to their goods as to their lives, and they distrust and hate the meddlers with their chains. But seek a way into hearts of men through Love and Understanding; for once installed therein you can, and better, work to loosen men of their chains. For love will guide your hand, while understanding holds the lantern.“

(Mikhail Naimy, The book of Mirdad)

***************************************************

Ich wünsche euch allen einen so schön wie möglichen Sonntag!

… I wish you all an as pleasant as possible Sunday!

Veröffentlicht von

Stella, oh, Stella

Ich bin gebürtige Deutsche, mit einem Dänen nunmehr seit 1993 verheiratet und in Dänemark lebend. Meine Beiträge erscheinen daher in deutscher Sprache (und nicht in dänischer) und seit 2018 auch in englischer Sprache. … I was born in Germany, have been married with a Dane since 1993 and are living in Denmark. Therefore, my posts are published in German (and not in Danish) and since 2018 in English as well.

11 Gedanken zu „Suche einen Weg in die Herzen der Menschen … Seek a way into hearts of men“

  1. Liebe Birgit,
    ich habe jetzt ausgeschlafen! *grins*

    „Suche einen Weg in die Herzen der Menschen!“ was für ein schöner Gedanke!
    Wenn nur das Wörtchen WENN nicht wäre!

    Mein Opa hat immer zu mir gesagt: „Man muss nicht alle Menschen lieben – nur die Richtigen!
    Besonders die, die es auch verdienen!“
    Mir wird immer bewusster wie weise mein Opa doch war.

    Aber gerade in der letzten Zeit erfahre ich wie wichtig es ist die richtigen Menschen zu kennen und zu lieben. Dabei reicht es vollkommen aus, Andere einfach zu respektieren und zu achten. Sie so zu nehmen wie sie sind.

    Habt noch einen schönen Abend.
    Herzliche Grüße zu dir und deinem GÖGA! (GÖtterGAtten) 🙂

    Lilo, die Ausgeschlafene! 😉

    Gefällt 2 Personen

    1. Hallo ausgeschlafene Lilo!

      Andere zu respektieren und zu achten sehe ich durchaus als liebevolles Verhalten an.

      Wir haben ja normalerweise die Tendenz, alle diejenigen, die anders sind als wir oder anders denken, zu verurteilen oder abzulehnen, was ja in der Weltgeschichte wieder und wieder zu Konflikten führt.

      Gefällt 1 Person

      1. Richtig! Das wird sich auch niemals ändern. Es wird immer Menschen geben die meinen sich über andere stellen zu müssen. Die es tun um sich zu bereichern und dann die es einfach nur für ihr Ego brauchen.
        Mir drängt sich gerade ein Bild von Napoleon Bonaparte auf. Mit einer Größe von 1,57 brauchte er seine Bestätigung auf einer anderen Ebene. Obwohl die Geschichte sich heute noch nicht ganz einig ist, ob er ein Verbrecher oder ein Held war.

        Birgit, ich erlebe es auch immer wieder, wenn ich mit der kranken Tochter meiner Freundin unterwegs bin. Die dummen Blicke und Sprüche sind unvorstellbar. So manches Mal könnte ich einfach nur zuschlagen.
        Das sind jedoch nur einige Dinge die am Rande der heutigen Gesellschaft geschehen. Es gibt so viel Leid auf der Welt und alle schauen weg.

        So ein Mist, jetzt ist meine gute Laune weg.

        Liken

  2. Liebe Birgit,
    so ganz ausgeschlafen kann ich wohl doch noch nicht gewesen sein. *grins*
    Oh oh, wie kam ich nur auf diesen „Zwerg“ aus Frankreich.
    Sicherlich hat sich da eine kleine Zelle in meinem Denkapparat geöffnet.
    Na egal, es könnte aber stimmen und wenn nicht – Pech für mich –
    kann ich mit leben. *laut lache*

    Nun jedoch noch einmal zum Thema:
    Andere zu respektieren und zu achten fällt mir in der letzten Zeit besonders schwer. Ich denke an all die, die uns täglich nur Angst und Panik in unsere Köpfe versenken möchten.
    Diese Ketten zu durchtrennen – das schafft weder Liebe, noch Verständnis. Das schafft, wenn überhaupt, nur die Zeit und das Vergessen.

    Liken

  3. ein schöner text, gute gedanken. das mit den ketten habe ich nie wirklich zuordnen und verstehen können, hatte es aber schon oft gehört oder gelesen. jetzt verstehe ich es besser.
    einen liebevollen tag wünsche ich dir, liebe birgit. sonnige grüsse nach dänemark.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.