Das pressiert jetzt gerade …

Umweltinstitut

Erde an Bundestag: Klimaschutz jetzt!

Die Wissenschaft ist sich einig: Wenn wir die Klimakrise noch eingrenzen wollen, müssen wir jetzt das Ruder herumreißen. Doch obwohl sich die Bundesrepublik mit dem Pariser Abkommen dazu verpflichtet hat, die globale Erwärmung auf 1,5 Grad zu begrenzen, reichen die dafür beschlossenen Maßnahmen vorne und hinten nicht.

Seit Monaten demonstrieren deshalb jeden Freitag SchülerInnen und Studierende der Bewegung Fridays for Future für den Klimaschutz. Jetzt haben sie einen Katalog mit sechs konkreten Forderungen an die deutsche Politik aufgestellt. Bitte unterstützen Sie die Jugendlichen in ihrem Kampf um ihre Zukunft: Rufen Sie jetzt die Abgeordneten Ihres Wahlkreises dazu auf, sich hinter die Forderungen von Fridays for Future zu stellen!

Hier mitmachen

 

(Es sieht leider so aus, als ob ich mit einer dänischen Postleitzahl nicht teilnehmen kann. Ich habe versucht, eine von Flensburg einzugeben, aber da kam keine Bestätigungsmail. Ich nehme an, weil die Postleitzahl nicht mit meinen persönlichen Daten übereinstimmt, die sie von mir haben.)

Werbeanzeigen

Die herbe Schönheit von Als Odde … The harsh beauty of Als Odde

Als Odde ist der Ort, wo der Mariager Fjord in das Kattegat mündet. Die Fahrt dorthin geht am Bärlauchwald und am urigen Restaurant Jægerhuset (Jägerhaus, wo nie Jäger waren) vorbei.

… Als Odde is the place, where the Mariager fjord flows into the Kattegat. The drive there passes by the wood garlic spot and the rustic restaurant Jægerhuset (Hunter’s Lodge, where no hunter ever lived).

Herb aber schön …                                     … Harsh, but beautiful

cof

In der Hütte ist im Sommer eine Art Cafe. Als wir dort waren, machten drei Pärchen ein Picknick dort, denn es stehen Tische und Bänke draussen.

… The hut serves as a kind of coffee place during summer. When we were there, three couples had a picnic there, as tables and benches stood outside.

dav

Das dunkle Wasser ist die Fahrrinne. (Mein Mann insistiert, dass es Segelrinne heisst, ein Schiff segelt in Dänemark, auch wenn es ein motorgetriebenes Schiff ist.)

… The dark water shows where the navigable channel is.

dav

cof

Links auf der Sandbank halten sich immer viele Seevögel auf.

… To the left on the sandbank are always a lot of birds to see.

dav

Hier ein Miniatur-Fast-Wikinger-Haus mit meinem Mann daneben u. a. als Grössenvergleich. Ich konnte nicht so richtig herausfinden, was der Zweck des Häuschens war oder warum ein umgedrehter Eimer vor dem Eingang hing. Vielleicht gehört das zu einem Fischeraberglauben? Ein Mann könnte diagonal oder zusammengerollt darin übernachten.

… Here a miniature nearly viking lookalike house with my husband to demonstrate the size. I was not able to find out, what the purpose of this hut was nor, why a bucket was hanging upside down in front of the door. Maybe it has something to do with a fisherman’s superstition? One man could sleep in there, either diagonally or coiled up.

sdr

Auf dem Weg nach Hause ernteten wir dann unseren Bärlauch.

… On the way home we harvested our wood garlic.

 

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!

… I wish you all a pleasant week!

Landstrassenabenteuer

Es begann alles so harmlos mit ein paar Schusseligkeiten nach einem wunderschönen Nachmittag bei Frau Meermond. Das war am letzten Freitag (5. April) und musste erst einmal verarbeitet werden.

Ich fuhr von Frau Meermond los und wollte die Strecke über Hals und der Fähre nach Egede nehmen, um nicht in den Berufsverkehr in Aalborg zu kommen. Leider vergass ich, den Navi einzustellen und musste irgendwo einen Platz zum Halten finden. Zwei Kreisverkehre nach Ortsende fand ich einen Mitfahrparkplatz. Der Navi instruierte mich dann zurückzufahren. Nach 300 Metern rechts und gleich wieder links. Ich habe immer Schwierigkeiten einzuschätzen, wie lange soundso viel Meter dauern und richte mich nach der Karte. Ich fahre also nach rechts, „Neuberechnung der Route“ ertönt es, Mist, ich bin wohl zu früh abgebogen. Ich wende also um fahre weiter in die ursprüngliche Richtung. „Neuberechnung der Route“ muss ich mir weiterhin anhören, Mist, Mist, Mist. Die Richtung schien jedenfalls richtig zu sein, nach Osten. Ich fuhr daher einfach weiter.

Dann bemerkte ich auf einmal, dass sich auf der Karte gar nichts mehr tat, Stillstand. Doofer Navi! Jetzt wollte ich natürlich einen Halteplatz finden, um den Navi neu zu programmieren. Das ist auf den kleinen Landstrassen gar nicht so einfach … aber schliesslich bot sich ein breiter Streifen vor einem grossen Gestüt an. Ich stellte meinen Navi erneut ein und wollte losfahren. Da kam ich doch tatsächlich nicht von der Stelle. Die Handbremse war gelöst, was denn nun? Ich stieg aus und musste feststellen, dass ich in einem tiefen Kiesstreifen stand und mich festgefahren hatte. Ich kam weder vor noch zurück. Jetzt brauche ich jemandem zum Schieben.

Ich versuchte, einen Vorbeifahrenden anzuhalten. Der erste hatte keine Lust zu halten. Aber der zweite, ein junger Landmann, hielt und half mir. Er versuchte, ganz vorsichtig Gas zu geben und rückwärts zu rollen. Es klappte nicht, und ich gab dem Auto einen Schubs. Er kam frei und stellte das Auto halb auf Asfalt. Weiter ging nicht, denn dort parkte sein Auto. Wir sprachen ab, dass ich ganz vorsichtig weiter rückwärts setzen würde, bis ich ganz auf Asfalt stand, sobald er weggefahren war. Das machten wir, und ich kam frei von dem blöden Kies und konnte weiterfahren. Der junge Mann wartete sogar noch ab, ob ich nun auch wirklich in Gang kam. Das war doch richtig nett.

Weiter ging es auf idyllischen Kleinststrassen und hübschen Dörfern. So ca. 8 Kilometer von Hals entfernt fuhr ich einen Hügel hoch. Ich fuhr nur 60 anstatt der erlaubten 80, weil ich oft finde, dass sich diese schmalen Strassen nicht für 80 eignen, und hinter mir niemand war, den ich behinderte. Das war mein und anderer Glück, wie sich herausstellte.

Oben auf dem Hügel bot sich mir ein Angst einjagender Anblick. Auf der gegenüberliegenden Spur kamen zwei Fahrradfahrer den Hügel hoch, ein Junge und sein Grossvater oder so, sie waren so ca. auf halber Höhe des Hügels, und daneben fuhr ein Auto und überholte sie auf meiner Spur. Aber ich habe gar nicht viel nachgedacht, ich sah, ich stieg in die Bremsen, Vollbremsung, alles im Auto flog durch die Gegend, ich, natürlich vom Sicherheitsgurt gehalten, die Sachen auf dem Nebensitz und die Pflanzen von Frau Meermond im Gepäckraum. Der Entgegenkommende gab Gas und wutschte gerade eben so an uns allen vorbei. Er fuhr dann einfach weiter … ich blieb erst einmal stehen.

Neben dem Fahrer sass eine Frau, vielleicht seine Frau, und ich hoffe, dass sie ihn ordentlich auf den Pott gesetzt hat nach diesem Geniestreich. Nun hat mein Mann mir versichert, dass man bei einem Unfall auf der Landstrasse wohl nicht stirbt, sondern „nur“ zu Schaden kommt, aber die beiden Radfahrer hatten ja keine Airbags. Wenn ich die 80 gefahren wäre, hätte es gekracht, gleich neben den Radfahrern …

Ich war sehr schockiert, musste ja aber weiterfahren, denn mich trennten noch ca. 20 Kilometer von meinem Zuhause. Kurz vor Hals leuchtete dann die Warnleuchte vom Benzintank auf. Auch das noch! Ich hatte unser neues Leasingauto noch nie getankt, denn da sorgt mein Mann normalerweise für, er ist eben ein Gentleman … Ich parkte und rief meinen Mann an, der mir erklärte, wie man den Tankdeckel öffnet (man muss nämlich an was ziehen neben dem Fahrersitz) und welche Sorte ich einfüllen sollte. (Ich erzählte ihm nichts, denn sonst hätte er sich allzu viel Sorgen gemacht.) Es beruhigte mich sehr, seine Stimme zu hören und ich bekam das hin und fuhr danach zur Fähre. Dort kaufte ich natürlich die falsche Karte und vergass beim Herunterfahren auf der anderen Seite, die Handbremse zu lösen … der Fahrkartenkontrolleur schenkte mir ein nachsichtiges Lächeln … aber er wusste ja nicht.

Als ich durch das Vildmose fuhr flogen zwei Schwäne im Tieflug vor mir über die Strasse und begleiteten mich noch eine Weile. Das machte mich froh, denn ich hatte inzwischen angefangen zu heulen. Aber ich musste ja schliesslich nach Hause und wollte möglichst heil dort ankommen.

Das gelang mir und dann konnte ich mich an der Schulter meines Mannes endlich ausweinen. Im Laufe des Abends fingen alle meine Muskeln an weh zu tun, nicht nur der Nacken, sondern auch alle anderen, als ob mich jemand verprügelt hätte.

Auch am Sonntag war ich tagsüber noch nicht wieder ganz die Alte. Aber jetzt wird es langsam wieder …

Wenn mich so ein Erlebnis dermassen schockiert, wie muss es denn all den Menschen ergehen, die täglich in Angst vor Bomben- oder anderen Angriffen leben? Sie müssen sich in einem ständigen Schockzustand befinden. Oder ich bin einfach nur eine alternde Zimperliese, das kann natürlich auch sein.

Na, nun wisst ihr alles …

IMG_20190405_181720 BLOG01

Die 40 Regeln der Liebe (Shams aus Tabriz) Regel 11 und 12 … The 40 Rules of love (Shams of Tabriz) Rule 11 and 12

Tivoli 007 BLOG

11)      Die Hebamme weiss, dass sich ohne Schmerzen der Weg für das Baby nicht öffnen und die Mutter nicht gebären kann.  Ebenso ist für die Geburt eines Selbstes Mühsal notwendig.
So wie Tonerde durch intensive Hitze gehen muss um fest zu werden, so kann Liebe nur durch Pein perfekt werden. 

12)      Das Streben nach Liebe verändert uns. Es gibt keine Sucher unter denen, die Liebe erstreben, die auf ihrem Weg nicht gereift wären. Sobald man nach Liebe strebt, verändert man sich, sowohl im Inneren als auch im Äusseren. 

Die englische Version der Regeln habe ich aus dem Buch „The Forty Rules of Love“ von der türkischen Schriftstellerin Elif Shafak entnommen.

… The English verison of the Rules I have copied from the book „The Forty Rules of Love“ by the Turkish author Elif Shafak.

11)      The midwife knows that when there is no pain, the way for the baby cannot be opened and the mother cannot give birth. Likewise, for a Self to be born, hardship is necessary.
Just like clay needs to go through intense heat to become strong, Love can only be perfected in pain.

12)      The quest for Love changes us. There is no seeker among those who search for Love who has not matured on the way. The moment you start looking for Love, you start to change within and without.

Schlagzeilen (18) … Headlines (18)

Musik: Wir haben keine neuen Stücke dazugenommen. Wir wollen erst einmal die richtig spielen können, die wir jetzt haben (28 Stück). Die letzten vier sind auch recht anspruchsvoll. Mighty Quinn vielleicht nicht für den Gitarristen, aber für mich mit all den Spezialeffekten. Wir haben auch kein neues Video gemacht, denn mein Mann ist krank, er hat eine Gürtelrose, nicht die allerschlimmste Version, aber es schmerzt und die Medizin macht ihn sehr müde. Wir spielen trotzdem viel jetzt, 28 Musikstücke sind eine ganze Menge für zwei so alte Knacker. 😉

… Music: We have not added to our repertoire. We want to improve the playing of the songs that we have now (28 of them). The last four are quite demanding. Maybe Mighty Quinn not so much for the guitarist, but for me with all the special effects. We haven’t recorded a new video either, because my husband has the shingles, not the worst version, but it hurts and the medicine makes him tired. But we play a lot now anyway; 28 songs is a lot for two old codgers like us. 😉

Besucher am Futterplatz: (Die Fotos sind alle mit Canon zoom lens durch die Fensterscheibe aufgenommen worden, ihr versteht, was ich damit sagen will … 😉 )

… Visits at the feeding place: (The photos have all been taken with a canon zoom lens through the window pane, I am sure you get the hint   😉 )

Das Rotkehlchen ist ein regelmässiger Gast, kommt aber am liebsten, wenn keine anderen Vögel da sind. Ich glaube es wohnt in den hohen Thujabäumen.

… The robin is a regular guest, but prefers to visit, when no other birds are present. I think it is living in the high thuya trees.

2019-03-12 14.05.35

Feldspatzen haben wir richtig viele und Blau- und Kohlmeisen jeweils 1-2 Pärchen. Die Sumpfmeisen kommen gelegentlich mal vorbei, nicht viele, 1-3 Stück. Buchfinken sind relativ zahlreich 8-10 pro Besuch, Grünfinken etwas weniger. Ich habe manchmal drei Paare gesehen, und dann auch ein Männchen mit zwei Weibchen, wobei ich natürlich nicht weiss, ob es sich um dieselben Vögel handelt.

… We have a lot of tree sparrows and blue tits and big tits (about 1-2 pairs each). The marsh tits pass by from time to time, not many, 1-3 of them. Chaffinches come in relatively large number, 8-10 per visit. Green finches are fewer; I have sometimes seen three pairs, and then also a male with two females. But I don’t know, of course, if they maybe are the same birds.

2019-03-28 11.42.21

 

Ein Erlenzeisig fand sich ein und brachte später noch einige andere mit, die dann auch ziemlich regelmässig auftauchen, so 3-4 Stück.

… One siskin came along and later brought some pals along. They are now visiting regularly, about 3-4.

2019-03-12 13.20.10

Der dreifache Stieglitzbesuch fand nur einmal statt. Ein einzelner versuchte noch einmal, etwas abzubekommen, wurde aber von den Buchfinken weggejagt. Grün- und Buchfinken tolerieren sich anscheinend, aber die Buchfinken Männchen jagen sich im Moment gegenseitig weg. Jetzt geht es wohl um die Weibchen … 😉

… The threefold visit of goldfinches only happened once. A single one tried to get some food, but was chased away by the chaffinches. Greenfinches and chaffinches seem to tolerate each other, but the chaffinch males chase each other away now; it must have to do with the women … 😉

2019-04-02 18.57.40

Ein einziges Mal war ein kleiner Buntspecht bei uns. Und dann die Heckenbraunelle, die ich Dank Werners Beitrag identifizieren konnte. Das Foto ist sehr unscharf, aber wer weiss, wann ich mal wieder die Gelegenheit bekomme … 😉

… Only once a small woodpecker stopped by. And then the dunnock, which I was able to identify thanks to Werner’s post. The photo is very blurred, but who knows when I will have another chance … 😉

2019-03-12 14.09.21

Eifrige Besucher sind auch die wunderschönen Türkentauben, die in grosser Zahl vorkommen, so bis zu 10 Vögeln oder mehr pro Besuch. Die grossen Ringeltauben kommen nicht zum Futterplatz, die hören wir nur. Beim Nachbarn gegenüber stehen zwei riesige Bäume. Auf dem einen sitzen die Ringeltauben, auf dem anderen die Türkentauben. 😀

… We see many of the beautiful collared doves, up to 10 or even more per visit. The large wood pigeons do not visit the feeding place, we only hear them. At our neighbour’s on the other side of the road are two huge trees. On one reside the wood pigeons, on the other the collared pigeons. 😀

2019-03-12 10.01.37

Die Amselsituation ist etwas traurig. Wir hatten drei Männchen und nur ein Weibchen, das kaum einen Moment Ruhe zum Fressen bekam, weil alle Männchen hinter ihr her waren. Ich habe das Weibchen schon eine Zeit lang nicht mehr gesehen und hoffe, dass sie sich für einen der Herren entschieden hat und irgendwo auf einem Gelege sitzt. Aber das ist vielleicht noch zu früh? Wir hatten sonst immer mehr Weibchen als Männchen.

… The blackbird situation is a bit sad. We had three males and only one female, which did not have a moment of peace for eating, because all the males were after her. I haven’t seen her for a while and hope that she has chosen one of the males and is now sitting on eggs somewhere. Or is that too early? We usually had more females than males.

2019-03-12 12.19.47

Heute Morgen (1.4.) habe ich die ersten beiden Stare gesehen. Die sassen über der Regenrinne, mit total aufgeplustertem Gefieder, weil es nach dem nächtlichen Frost noch saukalt war.

… This morning (1.4.) I have seen the first two starlings. They were sitting above the drainpipe, feathers all puffed up, because it was still bitingly cold after the night frost.

Ab und zu kommen ein paar Nebelkrähen und Dohlen, denen ich Körner auf die Grasfläche werfe, etwas weiter vom Haus weg. Die Krähen haben Probleme, die Körner von den Fliesen aufzupicken und müssen den Schnabel dazu seitlich legen. Auf dem Gras ist das einfacher für sie. Wenn von der Kornsaat was aufgeht, darf es gerne wachsen, denn es sieht ja aus wie Gras und wird dann einfach mit abgeschnitten. Unser Gras sieht immer noch ziemlich mottenzerfressen aus.

… From time to time one or two hooded crows and some jackdaws are looking in. I throw grains on the grass for them, a bit further away from the house. The crows have a problem with picking up the grains from the tiles; they have to position the beak sideways. It is easier for them on the grass. If some of the grains start shooting, it is fine, as it looks like grass and will just be cut together with the rest of it. Our grass (no lawn yet) still looks like a motheaten carpet.

Das war die Vogelsituation. Ich denke mal, dass mehr Vögel kommen werden, sobald unser Garten weniger kahl ist. Die Dompfaffen haben sich dieses Jahr gar nicht gezeigt, aber die kommen anscheinend nur bei hartem Frost.

… That was the bird situation. I am sure that more birds will come and see us, as soon as the garden is less open. The bullfinches didn’t show up this year, but they only seem to visit, when there is a lot of frost.

Garten: Ich habe von einer Nachbarin Bärlauchpflanzen en gros geschenkt bekommen und habe sie überall dorthin gepflanzt wo Platz war, in die Hecke, die Beete und in Kräuterkästen. Im Moment fahren wir noch nach Mølhøj am Mariager Fjord in den Wald um Bärlauch zu sammeln (so weit das Auge reicht ist dort der Waldboden mit Bärlauch bedeckt), aber bald sind wir Selbstversorger, wenn das so weitergeht …

2016-04-01 16.16.48BLOG

… Garden: Another neighbour donated ramsons galore to my garden (wood garlic), and I have planted them wherever there was space: into the hedge, the flower beds and the boxes with kitchen herbs. At the moment we still harvest our wood garlic in the woods near Mølhøj at Mariager fjord (the forest floor there is covered in ramsons as far as the eye can see), but soon we will be self-supporting …

Ich habe im Vildmose ein neues Wasser-Video gemacht. Leider kann man die Vögel nicht so gut hören. Da waren mehr Vogelstimmen auf dem ersten Video, aber bei dem habe ich die Kamera nicht eingeschaltet … 😉  😀  😀 … ich bin wohl doch noch nicht so ganz entschusselt …

… I have made a new water video in Vildmose. Unfortunately the birds are not so audible. There were more bird songs on the first video, but there I hadn’t switched the camera on … 😉  😀  😀 … Seems like I am not quite de-scatterbrained yet …

Ratespiel: Moos, Flechte oder gar Alge? Das ist die Frage. Erst fand ich, dass es wie Moos aussah, dann wie Flechte, aber jetzt finde ich, dass es wie eine Alge aussieht. Es wuchs auf einem toten Baumstamm. Ich habe es zum ersten Mal gesehen, daher habe ich ein Foto gemacht. Weiss jemand von euch was das ist?

… Riddle: Moss, lichen or even algae? That’s the question. First I thought that it was moss, then lichen, and now I think that it looks like algae. It was growing on a dead tree. I have seen it for the first time, that’s why I took the photo. Does anyone know what it is?

sdr

Und dann arbeite ich an einem Bericht über meine Geschäftsreise nach Budapest. Das war 2004, Mann, war ich schlampig damals. Alles muss ich recherchieren, damit ich euch keinen Quatsch erzähle, nichts ist notiert. Naja, ich bin dann ja schlauer geworden … 😉 … Falls jemand von euch in Kürze nach Budapest reisen sollte, hier der Kurzbericht: Tolle Stadt, super nette Leute, fantastische Umgebung!

… And then I am working on a report about my duty travel to Budapest. That was in 2004. Oh, boy, was I messy then. I have to research everything, so that I don’t tell you rubbish, I hadn’t take any notes whatsoever. A, but I learned since then … 😉 … in case somebody of you is planning to travel to Budapest soon, here the short version: Amazing town, super kind people, fantastic surroundings!

Bis demnächst!

… See you soon!

P.S.: Ich habe das Amselweibchen gesehen, sie ist wohlauf!

… P.S.: I have seen the female blackbird, she is fine!

 

 

Vitamin-B12-Mangel … Lack of vitamin B12

Anfang März, so gegen 2,5 Wochen Veganerzeit, bemerkte ich, dass ich mich nur ganz schwer konzentrieren konnte. Wenn ich irgendwohin ging, konnte ich mich nicht daran erinnern, warum ich dorthin gegangen war. Das ist mir natürlich auch vorher schon passiert, aber nicht in dem Ausmass. Wenn mein Mann mir etwas erzählte, hatte ich das im nächsten Moment schon wieder vergessen. Zusätzlich hatte ich noch Heilprobleme mit der Haut, Geschmacks- und Gefühlsstörungen und begann so langsam in Richtung Depression abzudriften. Mein Mann war sehr besorgt.

… At the beginning of March, around 2.5 weeks after the start of vegan time, I noticed that I had great difficulties to concentrate. When I went somewhere, I couldn’t remember, why I had gone there. That happened before as well, of course, but not to the same extent. When my husband told me something, I had forgotten it the next moment. In addition I had healing problems with my skin, taste and feel deficiencies and started to slowly drift off into the direction of a depression. My husband was very concerned.

Da wir ja bereits seit 1983 vegetarisch leben und nie Vitamin B12 ergänzt haben, schauten wir uns im Internet mal die Symptome für Vitamin-B12-Mangel an, und Bingo, das musste es sein. Die Umstellung auf vegan war meinem System anscheinend zu viel gewesen.

… As we have lived as vegetarians since 1983, and have never supplemented vitamin B12, we searched the Internet for symptoms of the lack of vitamin B12, and bingo, it had to be that. Obviously my system couldn’t cope with the change to veganism.

dav

Wir besorgten uns dann umgehend B12-Kapseln und nach bereits 5 Tagen ging es mir psychisch wesentlich besser. Mein Mann sagte, dass man das deutlich sehen konnte.

… We bought B12 capsules immediately, and already after 5 days I felt much better mentally. My husband said that it was clearly visible.

Jetzt bessern sich auch langsam die anderen Symptome. Das war unschön, und dabei so vermeidbar.

… By now, the other symptoms are also slowly disappearing. That was not nice, and yet so avoidable.

Wenn man natürliches B12 einnehmen möchte, scheint sich die Chlorella-Alge anzubieten. Da soll mehr B12 drin sein als in Fleisch. Ich habe eine Webseite gefunden, die ich mal studieren werde und dann werde ich darüber berichten. Hat jemand von euch vielleicht schon Erfahrungen mit Chlorella?

… If one prefers to take natural B12,  the Chlorella algae seems to be a solution. Allegedly it contains more B12 than meat. I found a website that I will study, and then I will inform you about it. Does anyone of you already have experiences with Chlorella?

Passt gut auf euch auf!

… Take good care of yourselves!

Fotos des Monats, März 2019/Photos of the month, March 2019

Ich habe mal ein bisschen mit den Möglichkeiten meines Gratis-Fotobehandlungsprogrammes gespielt und fand das Ergebnis ganz witzig. (Falls ihr interessiert seid, es heisst GNU image manipulation program und hat, meiner Meinung nach, die meisten Funktionen, die auch Photoshop hat. Manche Dinge sind etwas komplizierter, aber dafür ist es gratis.)

… I played a bit with the possibilities of my free of charge photo progressing programme and thought the result was quite nice. (In case your are interested, it is called GNU image manipulation program and has, as far as I can judge, most of the functions that Photoshop has. Some things are a bit more complicated, but then it is free of charge.)

2019-03-08 00.55.57 BLOG Profil

 

Und hier ein kleiner, aber feiner Gast am Futterplatz

… Here a small but fine guest at the bird feeding place

2019-03-12 12.33.20 Liebelingsfoto_Maerz

Zum Schluss noch drei Fotos von einem herrlichen Sonnenmoment am Økssø.

… Finally three photos of a splendid sunny day at Økssø.

Herbst trifft Frühling                        … Autumn meets spring

sdr

Farbenpracht                                     … Gorgeous colours

cof

Die tanzenden Weiden                          … The dancing willows

cof

Die tanzenden Weiden, ein magischer Ort,

Wo Feen und Elfen spielen und Trolle im Moos herumtollen,

Wer würde sich nicht gerne zu ihnen gesellen?

 

… The dancing willows, a magical place,

Where fairies and elfin play and trolls frolic in the moss.

Who would not wish to join them?