Schlagzeilen 12,5 … Headlines 12.5

Für alle die, die abergläubisch sind …                … For all those, who are superstitious …

… für alle anderen ist es Nr. 13.                  … for all others, it is no. 13.

Musik:
Wir haben zwei Musikstücke mehr im Programm. Eines von Kim Larsen, „This is my life“, das er für seine frühere Gruppe „Gasolin“ für ihre grosse Amerika-Karriere geschrieben hat, die leider nie stattfand. Als ich das Lied hörte hatte ich das Gefühl, dass ich das Lied aus meiner Jugend kannte, aus den 1970ern. Hört es euch doch mal an, kennt ihr es? Es kann nämlich sein, dass ich mir das nur einbilde. Aber das hätte mich auch als 18jährige angesprochen.

… We added two songs to our programme. One by Kim Larsen, „This is my life“, which he wrote for his former band „Gasolin“ for their great America career that never happened. When I heard the song, I had the feeling that I knew it from my youth, from the 1970ies. Maybe you will listen to it. Do you know it? It might well be that I am just imagining it. But I would have liked it when I was 18.

Und dann ein Lied von einem dänischen Komiker, Jacob Haugaard, „Vi på vejen igen“ (frei nach Willie Nelsons „On the road again“). Er ist eine recht spezielle Person und hat u. a. einige witzige Filme und Reklamespots mit seinem Komikerkollegen Finn Nørbygaard gemacht. Ich werde ihm einen separaten Beitrag widmen, es gibt über ihn einfach zu viel zu erzählen.   😉

… And then a song written by a Danish comedian, Jacob Haugaard, „Vi på vejen igen“ (based on Willie Nelson’s „On the road again“). He is a rather special person and has among other things made some funny movies and advertising spots with his colleague comedian Finn Nørbygaard. I will write a separate post about him, there is simply too much to tell about him.  😉

Wir haben jetzt 21 Lieder auf der Liste, und die Übungszeiten werden länger und länger … 😉 … das ist fast schon ein richtiges Programm. Wir haben übrigens dem Instrumentenpark  eine Ukulele hinzugefügt. Das trägt zur Vielfältigkeit bei. Vielleicht können wir auch irgendwann einmal meine Blockflöten mit einbauen, bei irischen Liedern oder so. (Ich habe drei verschiedene Grössen.)

… We have now 21 songs on our list, and the rehearsal sessions are getting longer and longer … 😉 … it is almost a real programme. We have, by the way, added a ukulele to our instrument park, which makes it all a bit more interesting for listeners. Maybe we can some time in the future also add my recorders, for Irish songs or so. (I have three different sizes.)

2018-11-07 14.48.00 BLOG

2018-11-07 14.53.32

Der Zaun ist fertig, ich finde, dass mein Mann das ganz toll gemacht hat!

… The fence is finished, I think my husband has done a great job!

Laut Hauswirt ist die Hecke bestellt, wann wird sie kommen … ???  Die Spannung steigt … aber letzten Donnerstag begann jemand Löcher zu graben. Ich dachte, da würde eine Firma kommen und die Hecke pflanzen, aber sie wird von dem alternden Faktotum unseres Vermieters gepflanzt. Ich denke mal, dass er so gegen Ende November fertig sein wird. Es ist ein Riesenjob für einen einzelnen Mann.

… As per our landlord, the hedge has been ordered; when will it show up … ???  The tension is increasing … but last Thursday somebody started to dig holes. I thought that there would come a company to deliver and plant the hedge, but it is being planted by our landlord’s elderly factotum. I expect him to be finished by the end of November. It is a huge job for one man.

Leider, leider ist unser Schild gegen den bösen Schweinefarmer wieder kaputt. 😉  😀 Irgendjemand hat es eines nachts umgefahren. Das Schild lag abgeknickt auf dem Rasen, ahem, Gras (zum grössten Teil), und zwei verräterische Radspuren waren auf dem Grün zu sehen, die auf die Strasse zurückführten. Ausserdem lag das linke Vorderlicht eines Autos am Tatort. 😉  Meine Nachbarin meinte, dass das sicherlich Absicht war, aber ich kann nicht glauben, dass jemand sein Auto wegen so etwas beschädigt. Das wäre doch zu dumm oder?

… Much to our regret, the signpost against the evil pig farmer is destroyed again. 😉  😀 Somebody has knocked it over with a car one night. The signpost was lying broken on the English lawn, ahem, the grass (mostly), and two telltale tyre tracks leading back onto the road could be detected on the green. Moreover, the left front light of a car was found at the crime scene. 😉  My neighbour thinks it was done on purpose, but I cannot believe that anybody would damage their car for something like this. That would be too stupid, wouldn’t it?

2018-11-08 14.23.04 BLOG

Und hier ein schöner Anblick, denn bereits nach 5 Wochen, nachdem sein Zaun vom Sturn umgeweht wurde,

… And here a pleasant sight, because already 5 weeks after the storm had knocked his fence over,

2018-09-22 14.22.41

hat unser Nachbar von gegenüber eine sorgfältige Reparatur vorgenommen.

… our neighbour from the other side of the road has done a meticulous repair.

2018-10-31 17.26.31

Das war’s erst einmal wieder an Neuem, ausser, dass wir schon wieder in Kopenhagen waren, dieses Mal mit dem Zug, meine belgische Freundin und ihren Mann besuchen. Jedoch davon später, für jetzt erst einmal Tschüss und bis bald!

… That was the news for the time being, beside us having been to Copenhagen again, this time by train, to see my Belgian friend and her partner. But about that you will hear (read) later, for now I say cheers and see you soon!

 

 

 

Advertisements

Das pressiert jetzt gerade …

Umweltinstitut_Logo

Kennt die Korruption denn gar keine Grenzen? Nein, wohl nicht …

http://newsletter.umweltinstitut.org/m/7186247/747208-50d656995fa6414cbd19043ea644e31a

Einiges ist zwar lokal, aber trotzdem wird es ganz Deutschland beeinflussen.

Das pressiert jetzt gerade …

Umweltinstitut_Logo

Die, wie soll man sie nennen, sind anscheinend nicht zu stoppen. Sind die Menschen es nicht irgendwann mal müde, immer wieder neue Schreckszenarien zu schaffen? Und alte zu ignorieren bzw. zu verleugnen?

Pestizide im Klassenzimmer

Offener Brief zur Gen-Manipulation

Und am 27. Oktober findet am Hambacher Wald eine Demonstration generell zum Thema Kohle statt.

 

 

Schlagzeilen (11) … Headlines (11)

Musik:
Wir haben zwei Gute-Laune-Songs von John Mogensen in das Repertoire aufgenommen und haben somit 18 oder 19 Lieder, ich habe den Überblick verloren, auf der Liste; der Blues steht immer noch aus, aber er ist nicht vergessen und ich übe eifrig die Akkorde und kann sie sogar schon im richtigen Tempo korrekt spielen. Das mag den richtigen Musikern unter euch lächerlich vorkommen, aber für mich alte und ungeübte Tante ist das ein Erfolgserlebnis.

… Music:
… We have taken two feel good songs by Danish John Mogensen into our repertoire, and have now 18 or 19 songs, I lost the overview, on our list; the blues is still outstanding, but not forgotten, and I exercise the chords and are able to play them in the correct tempo. That may sound ridiculous to the musicians among you, but for me old and untrained baggage it is a success story.

 

Paint it black ist in Arbeit …   … My husband is preparing „Paint it black“ as we speak …

Und noch etwas Neues: wir spielen jetzt mit A = 432 Hz. Das „normale“ A liegt bei 440 Hz. Ich habe mal nachgeforscht; bevor man sich 1955 international (nicht alle Länder) auf 440 einigte gab  es viele verschiedene Modelle zwischen 415 und 466 Hz. Ein ganz schön grosser Unterschied, wie ich finde. Erst 1975 wurde A = 440 Hz als ISO 16 bestätigt. Mehr könnt ihr HIER (auf Englisch) lesen.

… And another thing that is new: we play now with A=432 Hz. The „normal“ A is at 440 Hz. I have researched a bit, and before there was reached an international agreement (not all countries) to use 440, there were many different pitches between 415 and 466 Hz. Quite a difference, I would say. Only in 1975 A=440 Hz was defined as ISO 16. You can read more about that HERE .

Aber warum in der Tonlage spielen? Die Wikipedia erklärt, dass es etwas mit dem Pythagoräischen Verhältnis von 27:16 zu tun hat, anstatt des logarithmischen Verhältnisses der gleichstufigen Stimmung. Ich weiss nicht, ob ich das richtig übersetzt habe, denn ich verstehe es nicht. Besser verstehe ich, dass diese Tonlage dem „Herzschlag der Erde“ entspricht oder „der Schwingung des Universums“. Bei A=432 Hz schwingen wir mit dem Universum im Einklang, und das soll für Harmonie in uns und um uns sorgen. Das probieren wir jetzt einfach mal.

… But why play in that pitch? Wikipedia explains that  “ … , the Schiller Institute’s recommended tuning for A of 432 Hz is for the Pythagorean ratio of 27:16, rather than the logarithmic ratio of equal temperament tuning. … “   I must admit, that I don’t really understand that. I can better understand that it is said that this tuning corresponds to „Earth’s heartbeat“ or „the Universe’s vibration“. At A=432 Hz we swing together with the universe, and that is said to create harmony in us and around us. We will just try that for now.

Garten:
Der Steingarten ist so ziemlich gepflanzt. Im Frühling werde ich noch irischen Mohn säen. Ich habe noch eine Menge schöne und grosse Steine, die mit integriert werden sollen, aber die halten im Moment die Folie im Gemüsegarten fest. 😉

Ich bekam noch vier Schubkarren Pflanzen mehr, u. a. Gräser. Jetzt ist alles etwas vom Sturm gebeutelt. Leider ist das hässliche Schild nicht abgeknickt, so wie beim letzten Sturm. Aber vielleicht ganz gut so, dann ist es jedenfalls auch nicht umhergeflogen. Fotos einmal rund ums Haus.

… Garden:
… The rockery is quite fully planted. In spring I will sow some Irish poppies. I still have a lot of pretty and big stones, which I want to integrate there, but for now they are holding down the plastic in the kitchen garden area. 😉

… I got four wheelbarrows full of plants more, among others grasses. At the moment everything looks a bit bedraggled because of the storm. Unfortunately, the ugly signpost did not break as it did during the last storm, but maybe that was good anyway, at least it didn’t fly around. The photos go once around the house.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Paprika:
Die grossen haben wir gegessen. Nach dem Ernten wurden sie wunderschön rot. Den kleinen Rest habe ich sauer eingelegt. Wir mussten die kleinen Gewächshäuser niederlegen, es wurde zu kalt sowohl für Paprika als auch Tomaten.

… Bell peppers:
… We ate all the big ones. After I cut them off they coloured beautifully red. The small ones I have preserved. We had to take down the small greenhouses, because it got too cold as well for the bell peppers as for the tomatoes.

2018-09-09 15.05.59

2018-09-15 11.40.23

Tomaten:
Den Rest haben wir grün geerntet, und sie werden zu Chutney verarbeitet.

… Tomatoes:
… We harvested the rest still green and will make chutney out of them.

UND: Im Oktober bekommen wir endlich eine Hecke!!!

… AND: In October we will finally get a hedge!!!

Zum Abschluss des Gartenthemas ein Foto meiner Waldanemone, die im Laufe des Jahres viele kleine Ableger gebildet hat und jetzt auf einmal wieder anfängt zu blühen. (Normalerweise blüht sie im Mai.)

… Closing the garden topic is a photo of my snowdrop windflower (Anemone sylvestris), which has produced many small offshoots during this year and all of a sudden starts flowering again. (It is normally flowering in May.)

2018-09-21 15.18.15

Schweinefarm jahahaaa:
Hat die Idiotie nunmehr ihren Höhepunkt erreicht? Einige Mitbürger haben Überwachungskameras aufgebaut, um die wertvollen Protestschilder zu beschützen und Beweise zu sammeln, wer der Übermaler ist. Theoretisch wissen wir es ja alle, können es aber nicht beweisen. (Uns ist das auch sowas von egal. Diese Schilder haben nicht den geringsten Einfluss auf den Rechtsverlauf.) Der Schweinebauer hat dann als Gegenzug in der Schaltanlage für die Strassenbeleuchtung rumgefummelt, damit die Strassen nachts nicht beleuchtet werden und er somit nicht gefilmt werden kann. Als Resultat waren die Lampen aber stattdessen rund um die Uhr an, und der Mann bekam Probleme mit der Polizei, denn nun hatte er sich ja an kommunalem Eigentum vergriffen und sein Auto davor geparkt, dasselbe, mit dem er bei der Anhörung war … 😉  😀  (Ich glaube wir wohnen in Schilda …)

… Pig farm, yay:
… Has the idiocy now reached its climax? Some citizens have set up security cameras for the protection of the valuable protest signs, and for collecting evidence against the rogue painting over man. We all know who it is in theory, but cannot prove it. (And my husband and I couldn’t care less. These signs don’t have the slightest influence on the case.) The pig farmer’s countermove was to fiddle with the control unit for the street lamps, so that the streets would be dark at night and he couldn’t be filmed. That backfired, and instead there was light 24 hours a day, and the man got problems with the police, because now he had damaged council property, and he had parked his car in front of the device, the same car in which he had gone to the public hearing with … 😉  😀 (I think we live in Hutton-le-Fool …)

Der Sturm wurde nicht so schlimm, wie man erwartet hatte. Wie gesagt, sogar das Schild steht noch. Aber ein Zaunsegment beim Nachbarn gegenüber ist umgefallen. Nur das eine Teil, das mit dem Briefkasten. Vielleicht waren da allzu viele Reklamebroschüren drin und haben runtergezogen.  😉

… The storm was not as bad as expected. As mentioned, even the signpost is still standing strong. But one segment of our neighbour’s fence fell over. Only that one part, the one with the letter box. I guess there were too many advertising brochures in it and dragged it down . 😉

2018-09-22 14.22.41

Das Basteln kam dieses Jahr zu kurz. Eigentlich wollte ich ja Mini-Gärten herstellen, aber der Maxi-Garten war erst einmal wichtiger. Ich habe allerdings viele Pläne für den Winter … 😉

… Handicrafts were neglected this year. I had planned to create miniature gardens, but I had to prioritize the maxi garden. But I do have a lot of plans for winter … 😉

************************************‘

Ich wünsche euch eine schöne Woche alle zusammen!

… I wish you a splendid week everybody!

Das pressiert jetzt gerade …

Gemeinsam gegen die Politik der Spaltung

Zeit, Stellung zu beziehen

Teamfoto mit

Als Umweltinstitut beziehen wir Stellung gegen eine Politik der Spaltung

(19. Juli 2018)

Mit Erstaunen und Schrecken mussten wir beobachten, wie sich der öffentliche politische Diskurs in unserem Land in den letzten Jahren und Monaten mehr und mehr nach rechts verschoben hat. Der Tonfall ist dabei zuverlässig schärfer geworden: Gegen die Flüchtenden selbst, aber auch gegen die Helferinnen und Helfer, die zunehmend mit Kriminellen gleichgesetzt werden.

Weiterlesen kann man hier: (Man findet dort u. a. Links zu anderen Organisationen und geplanten Aktionen.)

www.umweltinstitut.org/aktuelle-meldungen/meldungen/2018/gemeinsam-gegen-die-politik-der-spaltung.html?utm_source=CleverReach&utm_medium=email&utm_campaign=Newsletter+-+19.07.2018_gesamt&utm_content=Mailing_7118469