Augenblicke in Kopenhagen … Moments in Copenhagen

Hier habe ich ein paar Fotos von Kopenhagen für euch. Es sind ein paar Sehenswürdigkeiten dabei, aber auch andere Eindrücke. Wir sind nicht lange geblieben, es zog uns nach Hause, denn der Abend vorher war anstrengend gewesen. Die Serie beginnt mit Fotos von der Insel Amager, auf der sich u. a. der Flughafen befindet.

… I have a few photos of Copenhagen for you. Some are of sights, but there are also other impressions. We didn’t stay long, as we longed home. The evening before had been exhausting. The series starts with photos from Amager, an island, on which among other things the airport is situated. 

IMG_20181013_085742

IMG_20181013_085851

IMG_20181013_085817

Die Erlöserkircher mit ihrem geschwungenen, vergoldeten Turm.
… The Saviour church with its curved, gilded tower:

IMG_20181013_090011

Ein Kanal von Christianshavn, einer Wohngegend, wo viele in Hausbooten wohnen.

… A canal in Christianshavn, a quarter where many people live in houseboats:

IMG_20181013_090054

Und den fand ich so herrlich.

… And this one I found adorable:

IMG_20181013_085502

Wir fahren über eine Brücke in die City hinein, links die alte Börse mit ihrem interessanten Turm, dahinter Christiansborg, wo das Folketing tagt, das dänische Parlament.

… We drive over a bridge into the city, you see on the left the former stock exchange with its interesting tower, and behind Christiansborg, the seat of the Folketing, the Danish Parliament:

IMG_20181013_090140

Schöne, alte Häuser in der Innenstadt.      … Nice old houses in the inner city.

IMG_20181013_090343

IMG_20181013_090348

Und hier Königin Margrethes bescheidene Hütte.     … And here Queen Margrethes little hut:

IMG_20181013_090939

Von da aus ging es zur Langen Linie, wo u. a. die kleine Meerjungfrau zu sehen ist. Wir sind da nicht hingegangen, wenn ihr sie sehen wollt, müsst ihr herkommen … 😉

… From there we went to „Lange Linie“, where also the little mermaid is to be found. We didn’t go there; if you want to see it, you will have to come here … 😉

IMG_20181013_092226

IMG_20181013_092706

IMG_20181013_092711

An diesem Ende der Langen Linie legen die Kreuzfahrtschiffe an. An dem Tag war gerade ein kleineres aus Portugal dort, die „Astoria“. Auf dem ersten Foto links liegen die ganzen Touristenfallen, Läden mit allem möglichen, überteuerten Zeug. Natürlich sind das vielfach Markenwaren für die reichen Kreuzfahrttouristen.

… On this end of „Lange Line“ you will find the cruise ships. That day we saw a smaller one from Portugal, the „Astoria“. On the first photo you see on the left all the tourist traps, shops with all kinds of overpriced stuff. Of course it is mostly brand stuff for the rich cruise ship tourists.

IMG_20181013_092941

IMG_20181013_093221

Und dann hatten wir Glück, dass gerade die Oslo-Fähre ankam und rückwärts ins Hafenbecken fuhr (segelte). Auf dem zweiten Foto sieht man, wie gross die Fähre ist im Vergleich zum Kiosk, auch, wie wenig Platz sie zum Manövrieren hat.

… And then we were lucky that we saw the Oslo ferry arriving. It has to back into the port basin. On the second photo you can see how big it is, towering behind the kiosk, and also, how little manoeuvering space there is.

IMG_20181013_093202

IMG_20181013_093415

Kopenhagen ist eine interessante und sehenswerte Stadt.
Bis dahin erst einmal, ich wünsche euch eine schöne Woche!

… Copenhagen is an interesting city and well worth seeing.
Until then for now, I wish you a splendid week!

 

 

 

Advertisements

Schlagzeilen 12 … Headlines 12

Mein Mann hat sich ein Beispiel an der Gruppe „Neighbours and friends“ genommen und hat seine Liedertexte und Akkordbezeichnungen jetzt auf seinem Tablet anstatt auf Papier. Es gibt so ein Programm, das den Text langsam weiterrollen lässt. Dazu kann man die Spiellänge des jeweiligen Liedes einstellen. Ich bleibe bei der A4-Papierversion über 2 Seiten, das andere ist mir zu klein. Hier kommen sie mit ihrem „Sangen til livet“ (Lied an das Leben).

…  My husband got a good idea from the group „Neighbours and friends“ and has transferred his song texts and chords to his tablet instead of having it on paper. There is an app , that slowly scrolls the text up. One can programme the length of a song individually. I will stay with my A4 paper version over two pages, the tablet version is too small for me. Here the group with their song „Sangen til livet“ (Song to life).

Wir haben wegen der umfangreichen elektronischen Umstellung noch keine neuen Lieder im Repertoire, aber ich habe neulich „Best of Credence Clearwater Revival“ gehört und ihr könnt glauben, dass ich da mindestens 5-6 Stücke gerne selber spielen würde. Ausserdem spielten sie die – in meinen Augen – beste Version von „I put a spell on you“ ever, wow!

… Because of the extensive electronic readjustment, we didn’t add a new song to our repertoire. But, a few days ago I listened to „The best of Credence Clearwater Revival“, and believe me, there are at least 5-6 songs that I would like to play myself. In addition they played the – in my eyes – best version ever of „I put a spell on you“, wow!

Was gibt es neues ausser neuen Pflanzen? Die Geranien herbsteln und der Sommerenzian blüht. Darunter auch ein paar Fotos von all den Hornveilchen, die sich selber bei mir ausgesäht haben. Meine Lieblingsfarbe ist das orangefarbene und das hellgelbe mit dem Hauch von zartem Lila. Die winzigen wilden Stiefmütterchen finden sich auch überall in meinen Beeten.

… What is new except new plants? The wild geranium started autumn and the summer gentian is flowering. Below the gentian you will find some photos of all the horned violets that have sown themselves in my garden. My favourites are the orange one and the light yellow one with the hint of light lilac. The tiny wild pansies are also everywhere in my flower beds.

2018-10-10 12.48.23 BLOG

 

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Was Neues, ja, wir haben wieder angefangen Qi-Gong auszuüben. Ich habe das 5-Elemente-Qi-Gong entdeckt, was mir ausgezeichnet zusagt. Es hat schlichte, fliessende Figuren, mit grossen Armbewegungen, die den Brustkorb öffnen und Angstgefühle nehmen. Wir machen das, bevor wir meditieren. Ich kann mich wesentlich besser konzentrieren nach Qi-Gong, ich bekomme meine Gedanken schneller unter Kontrolle oder besser, kann sie abfliessen lassen. Im Grossen und Ganzen eine sehr positive Veränderung.

… Something new, yes, we have started to do Qi-Gong again. I found something called 5-elements-Qi-Gong, which suits me really fine. It has simple, floating figures with large arm movements, which open the chest and take away anxiety. We do it before we meditate. I can concentrate much better after Qi-Gong; I get my thoughts quicker under control or better, can let go of them. All in all a very positive change.

Unser Motorrad ist verkauft. Das erleichtert unsere Finanzen … bis wir uns wieder etwas Neues ausdenken … 😉

… Our motorbike has been sold. That is a relieve for our finances … until we think of something else … 😉

Wir waren am Wochenende in Kopenhagen. Da folgen auch noch bald ein paar Bilder.

… We were in Copenhagen this weekend. I will soon post some photos.

Übrigens hat mich neulich wieder einmal die Muse geküsst und ich bekam eine Idee für eine Kurzgeschichte. Ich hatte leider nur keine Zeit, sie zu schreiben, das nervte. Aber ich schreib sie dann auf dem Weg nach Kopenhagen, und auf dem Rückweg übersetzte ich sie ins Englische. Jetzt muss ich nur noch ein paar Sachen nachprüfen, damit ich euch nichts Falsches unterjuble, und dann gibt es Kurzgeschichte. Es geht um Reinkarnation und den Zustand der Welt, also ein ernstes Thema. Trotzdem fallen mir nur alberne Titel ein: „Reinkarnieren oder nicht, das ist die Frage …“; „Wir sind wieder da“ oder „Auch ein Gott braucht manchmal Hilfe“. Wie kommt das? Ich glaube, dass das ein Abwehrmechanismus ist bei mir, wenn etwas zu ernst wird, dann muss ich irgendwie damit witzeln.

… And by the way, a few days ago the muse kissed me again, and I got an idea for a short story. Unfortunately, I didn’t have time to write it down, which was irritating. But then I wrote it during the drive to Copenhagen, and on the way back I translated it. Now I have to research some facts, so that I don’t tell you nonsense, and then there will be a story to read. It is about reincarnation and the condition the world is in, a serious story that is. Nevertheless, I can only think of silly titles like: „To reincarnate or not to reincarnate, that is the question …“, „We’ll be back“ or „Even a God needs help sometimes“. Why is that? I think, that this is a defense mechanism of mine, if something gets too serious, I have to make a joke about it.

Bis dahin wünsche ich euch allen eine schöne Woche.

… Until then I wish you all a splendid week.

Wir treffen doch immer interessante Leute … We always meet interesting people

In diesem Fall bei einem erneuten Abendspaziergang zum Raubvogelturm. Wieder einmal ohne Fernglas und Kamera …

… In this case at another evening stroll to the birds of prey tower. Again without binoculars and camera …

IMG_20181009_181312 BLOG

Auf dem Plankenpfad begegnete uns ein Mann, der irgendwelche Würmer in die Bäume hängte “für die Nachtfalter”. Bei näherem Hinsehen waren das Wollfäden, die mit irgendetwas getränkt waren, was wie Blut aussah, aber nicht so roch. “Frucht”, meinte mein Mann. Er war dicht dran, es handelte sich um Rotwein mit Zucker, das scheinen die Falter zu mögen. 😉

… On the plank path we met a man, who hung worms into the trees “for the moths”. When looking closer we could see that those were woolen threads that were soaked in something that looked like blood, but didn’t smell like blood. “Fruit”, my husband guessed. He was not far from the truth; it was red wine with sugar, which the moths obviously like. 😉

Wuermer

Oben vom Turm aus konnten wir in der Ferne eine grössere Gruppe von … ja, was? … sehen. Waren das nun Elche oder Hirsche? Sie waren zu weit weg und das vorhandene Fernglas konnte nicht in den erforderlichen Winkel gestellt werden, ärgerlich. Dann kamen plötzlich von links dicht am Turm noch drei Tiere vorbeigaloppiert, zwei Hirschkühe und ein Jungtier. Sie liefen auf die Herde zu. Wir waren einig, wenn sie weiterliefen, waren die anderen Elche, wenn sie bei der Herde blieben, waren sie alle Hirsche. Sie blieben …

… From the tower we could see a large group of … yes, what? Where they moose or elks? They were too far away, and the binoculars on the tower couldn’t put into the correct angle. But then three more animals came galloping from the left close to the tower, two does and a youngster. They were heading towards the herd. We agreed, if they would stay with the herd, they were all elks, if they would run passed them, the herd would be moose. They stayed …

Der Wurmhänger kam dann auch noch auf den Turm und liess uns durch sein Fernglas sehen. Die Herde bestand aus einem imponierenden Hirsch, zwölf Kühen und einigen wenigen Jungtieren.

… The wormhanger also came up to the tower and let us look through his binoculars. The herd consisted of an impressive male, twelve does and a few young ones.

Und dann sass doch tatsächlich auf einem der Winterfutterplätze ein Steinadler. Jemand hatte dort ein totes Tier hingelegt. Wir bekamen zu wissen, dass manche Leute totgefahrene Tiere dort hinlegten für die Raubvögel. Der Wurmhänger wusste ganz genau, wo es brütende Steinadlerpaare gab und erzählte, dass man auch Seeadler im Vildmose beobachten könnte.

… And then we saw, sitting on one of the winterfeeding platforms, a golden eagle. Somebody had placed a dead animal on the platform. We were informed that some people would place animals there that had been killed on the road. The wormhanger knew exactly where there were breeding pairs of golden eagles and said that one also could observe sea eagles in the Vildmose.

golden-eagle-eagle-1487227__480
(Foto: Pixabay 1487227__480) Der Kopf und Hals des Adlers glänzte golden im Abendlicht. Kein Wunder, dass er auf English ”golden eagle” heisst.

Wie andere vor ihm, behauptete auch der Wurmhänger, dass die Elche überall umherstapften und gaaaar nicht scheu wären. Naja, nächstes Mal nehmen wir ganz bestimmt Fernglas, Kamera und Stativ mit! 😉

… Also the wormhanger, like others before him, claimed that the moose were galumphing all over the place and were not shy at all. Well, next time we really, really take along, binoculars, camera and tripod!  😉

Wir hatten uns länger auf dem Turm aufgehalten als geplant, so dass es schon fast dunkel war als wir zurückgingen. Ich finde es ja toll, im Dunkeln draussen zu sein.

… We had spent more time on the tower than anticipated, so that it was nearly dark when we went back. I do like it to be outside in the dark.

IMG_20181009_185159 BLOG

IMG_20181009_185222 BLOG
Man konnte gerade noch den Weg sehen.          … We could just see the path.

IMG_20181009_190336 BLOG

Zum Abschied sahen wir dann noch eine ganze Menge Fledermäuse.

… As a farewell we saw quite a few bats.

Doch jetzt gute Nacht und eine schöne Restwoche!

… But for now good night and a splendid rest of the week!

Sternennebel… … Star nebula …

galaxy-74005_1280BLOG
(Foto: Pixabay, galaxy-74005_1280)

Wenn er sich senkt

Und deine Stirn umwölkt,

Die Gedanken verschleiert,

Raum und Zeit sich vermengen,

Dein Kopf dich nicht mehr fassen kann,

Du dich nur noch verlassen möchtest

Vor Schmerz,

Dich ihm aber hingibst,

Ihn um Gnade bittend …

Bis er sich wieder von dir löst …

***************************************************************

… When it subsides

and clouds your brow,

slurs the thoughts,

space and time become one,

Your head can’t contain you,

you yearn to leave yourself,

for the pain,

but you surrender,

pleading for mercy,

until it gives you free once again.

IMG_20180924_174141BLOG

 

Man entdeckt immer noch was Neues … … One discovers something new all the time

Aber wir wohnen ja auch erst ein Jahr hier … 😉

… But we have only lived here for a year … 😉

IMG_20181003_122013

Wir waren im Gravlev Ådal. Kennen wir schon, laaaaangweilig, denkt ihr wahrscheinlich. Aber dieses Mal parkten wir an der Stelle wo es eine Frauenschuh“plantage“ gibt, hoch eingezäunt, man darf nicht hinein, denn diese Orchidee steht strengstens unter Naturschutz und anscheinend traut man den Spaziergängern nicht über den Weg … 😉 Als wir die Strecke letztes Mal gingen, sahen wir zwar die Treppe hinauf zum Orchideen“gehege“, aber waren zu faul, uns dort hochzuschleppen. Vom Parkplatz aus geht man abwärts, schlau geplant oder?

… We were at Gravlev Ådal. We know that already, booooring, you might think. But this time we parked at a point where there is a lady’s slipper orchid „plantation“. It is surrounded by a high fence, one cannot go inside, as these orchids are strictly protected and obviously one does not trust the visitors … 😉 When last we walked there, we did see the staircase leading up to the orchid cage, but we were too lazy to haul ourselves up there. From the parking place you go down, cleverly planned, right?

Ich kann euch sagen, das ging steil runter! Die Cardio-Hügel von Lundby sind Anfänger gegen diese Abhänge. Ich habe versucht, es im Bild festzuhalten. Bereits beim Runterschliddern war mir klar, dass ich da nicht wieder hochklettern wollen würde … 😉 … aber ich hatte gesehen, dass vom Parkplatz aus zwei Wege in entgegengesetzte Richtungen verliefen. Wir mussten also nur den einen, der oben an der Strasse lang führte, finden, wenn wir zurückkamen (es war ein Rundgang). Damit ihr jetzt nicht vor Spannung im Sofa auf und ab hüpft, verrate ich es: wir fanden ihn!

… I can tell you we went down! The cardio hills of Lundby are beginners in comparison to these steep slopes. Already when gliding down I knew that I would never be willing to crawl up there again … 😉 … but I had seen that two paths led from the parking place in opposite directions. So when coming back we only had to find the path following the road on top of the hill (it was a round tour). To prevent that you hop up and down in the sofa out of suspense, I will tell you: we found it!

Doch hier unsere Eindrücke ohne noch mehr Worte:
… But hier our impressions without more words:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Mitten auf dem Weg lag dieser Stein. „Da fällt noch einmal jemand drüber“, dachte ich und wollte ihn beiseite schiessen. Das tat weh, denn er sass fest.

… In the middle of the path was this stone. „Somebody will fall over it“, I thought and wanted to kick it away. But that hurt, it was firmly buried in the soil.

IMG_20181003_123359

Es scheint ein uralter Markierungsstein zu sein. Man sieht ganz deutlich die Königskrone. Das waren die so genannten Meilensteine der offiziellen königlichen Verkehrswege. Aber hier oben? Auf dem schmalen Waldweg? Es könnte natürlich auch eine Landmarkierung sein.

… It looks like an old marker stone. You can clearly see the royal crown. Those were the so called milestones of the official royal roads. But up here? On this small path? It could, however, also be a land marker.

IMG_20181003_123407

Als wir aus dem Wald herauskamen, lag da das Autal mit der Lindenborg-Au.
… When we came out of he woods, there was the dale with Lindenborg beck.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Einiges habt ihr sicherlich wiedererkannt. Leider finde ich, dass man auf den Fotos nicht richtig sehen kann, wie steil es wirklich war, nicht einmal bei der Treppe, die so steil wie ein Treppenhaus war. Aufwärts ist dort für mich keine Alternative, auf gar keinen Fall! Von den Orchideen haben wir nur die verwelkten Blätter gesehen, aber davon massenweise. Ich muss mir nächstes Jahr unbedingt die Blüte ansehen, die anscheinend nur zwei Wochen im Mai/Juni stattfindet.

… I am sure that you have recognized some things. I am a bit disappointed that one cannot really see on the photos how steep the slopes were, not even the stairs, which were as steep as a staircase. To go up there would never occur to me, not ever! Of the orchids we have only seen the wilted leaves, but those in large numbers. I HAVE to see the flowers next year. It seems like they only flower for two weeks in May/June.

Zum Abschluss etwas Farbe …                 … At the end a bit of colour …

IMG_20181003_134426

 

Kim Larsen ist tot und Dänemark trauert … Kim Larsen is dead and Denmark is mourning

Am letzten Sonntag starb der volksnahe dänische Sänger und Komponist Kim Larsen. Heute haben seine Fans über die sozialen Medien eine spontane Trauerkundgebung organisiert. In allen grösseren Städten Dänemarks sind zehntausende Kim-Larsen-Fans in allen Altersgruppen auf die Strasse gegangen und haben sich zu einer grossangelegten Trauerfeier zusammengefunden. Mein Mann sagt, so viele Menschen haben sich noch nie zusammengefunden, nicht einmal wenn einer der Königlichen abgetreten ist oder bei den königlichen Hochzeiten.

… Last Sunday the extremely popular Danish singer and composer Kim Larsen died. Today his fans have organized a spontaneous obsequies for him via social media. Tens of thousands of his fans have appeared on the streets in all large cities of Denmark and came together to honour him. My husband says that there have never been that many people on the street for anybody, not even when one of the royals died or for the royal weddings.

Wir haben zwei Lieder von ihm im Repertoire und haben schon drei weitere geplant.

… We have two of his songs in our repertoire and have already planned three more.

2018-09-10 11.09.10 LieblingSeptember BLOG

 

Nicht wiederzuerkennen … … Not recognizable

Sind das dieselben Pilze wie am 23. September? Die weissen Ostereier ? Was für eine Metamorphose!

… Are those the same mushrooms I photographed on 23 September? The white Easter eggs ? What a metamorphosis!

2018-09-27 14.27.25 BLOG(Foto vom 27.9.)

Nun habe ich geforscht und herausgefunden, dass der Pilz Schopftintling oder Tintenpilz heisst, Coprinus comatus. Ausserdem ist er essbar in seiner frühen Form und wird sogar als Heilpilz bezeichnet.  Mehr dazu könnt ihr HIER lesen. Sobald der Pilz seine Sporen abgeworfen hat, zerstört er sich quasi selbst. Ganz krass nur zur Erhaltung der Art existierend. Der ganze (sichtbare) Vorgang dauert knapp eine Woche. Falls dieser Pilz als Nahrung für andere Arten gedacht ist, müssen diese sich wirklich beeilen … 😉

… I have made a research and found out that the mushroom is called – as Peter Klopp already pointed out – „Shaggy mane“ or also „Lawyer’s wig“. It is actually edible in its early stage and is even considered a healing mushroom. You can read more about it HERE . As soon as a mushroom has thrown its spores, it virtually destroys itself. This is existence only for the sake of keeping the species going brought down to basics. The whole (visible) cycle takes just a week. If this mushroom is meant to be food for other species, they really have to hurry up … 😉

Angereichert mit so viel Basiswissen, wünsche ich euch allen ein schönes Wochenende!

… Enriched with so much basic knowledge, I wish you all a splendid weekend!