Ärzte, die Götter in Weiss? … Physicians, Gods clad in white? (sometimes in green)

doctor-1822340_1280

(Foto: Pixabay, Klaus Hausmann)

Hals-Nasen-Ohren-Arzt zu meiner allergischen Schniefnase (ohne Untersuchung oder irgendwelchen Tests):
Morgens schlimmer als abends? Im Liegen schlimmer als im Sitzen? Sie haben eine Allergie gegen Licht! Hier haben sie Antihistamine …
Später diagnostizierte ein ander HNO-Arzt es als “nervöse Nase”. Ich hörte dann auch von Bekannten, die das hatten. Ich sage nur: Stress!

… An ENT specialist about my allergic sniffing (without any examination or tests or similar):
Worse in the morning than in the evening? Worse lying down than sitting? You are allergic to light! Here take these antihistamine …
Later, another specialist diagnosed me with „nervous nose“. I heard from other people then that they suffered from the same. I just say: stress!

************

Ein anderer Hals-Nasen-Ohren-Arzt. Ich hatte ihm gesagt, dass ich gegen alles mögliche allergisch war. Er wollte mir was aufschreiben. Ich kannte das Medikament und wusste, dass ich allergische Reaktionen davon bekam, ich wusste aber nicht mehr, welche Komponente der Medizin das verursacht hatte. Sagte er zu mir: „Da können Sie nicht allergisch gegen sein, das sind alles natürliche Inhaltstoffe!”
Als ob man gegen natürliche Bestandteile nicht allergisch sein könnte! Mir fiel es dann auch wieder ein, ich war allergisch gegen Chinin.
Während meiner Besuche erzählte er mir auch mit jedem dritten Satz wie schief doch meine Nase wäre. Ratet mal! Ja, er war auch Chirurg! Ich biss aber nicht an, der konnte mich mal.

… Another ENT specialist. I had told him that I was allergic to all kinds of substances. He wanted to prescribe something. I knew the medicine and that I would get an allergic reaction from it. Says he to me: „All ingredients are natural, you cannot be allergic to it!“
As if one couldn’t be allergic to natural ingredients! I remembered later what it was: I am allergic to quinine.
During my visits he also mentioned in every third sentence how very askew my nose was. Have a guess! Yes he was a surgeon as well! But I didn’t take the bait, he could hop and run.

**************

Eine Augenärztin wollte das Wegschneiden eines grossen Gerstenkorns an der UNTERSEITE meines Augenlids als Schönheitsoperation abrechnen (der andere Augenarzt, zu dem ich dann ging, um es machen zu lassen, fand das empörend: „Was ist denn das für eine Ärztin“). Ich weiss aber, warum sie das wollte. Meine Eltern waren Patienten bei ihr und die waren privatversichert. Ich hatte aber inzwischen meine eigene Krankenversicherung, und die hätte eine Schönheitsoperation nicht bezahlt, da nicht privat. Gierige kleine Tante … 😉

… An ophthalmologist wanted to bill the cutting away of a really big sty from UNDERNEATH my eyelid as an aesthetic surgery (the other doctor, to whom I went afterwards to have it done, thought that was outrageous: „What kind of doctor is she?“). However, I know why she wanted that. My parents were her patients, and they had a private health insurance. But I had my own insurance by then (not private), which would not have paid for aesthetic surgery. Greedy little [fill in blank] … 😉

****************

Das ist auch etwas, was mich als Patienten verunsichert, wenn Ärzte sich gegenseitig als Stümper bezeichnen oder unethisch oder was weiss ich. Wem soll man dann trauen? Woher soll man als Laie wissen, wer denn nun wirklich der Stümper ist? Mir ist das öfter bei Zahnärzten passiert, aber auch schon bei anderen Ärzten.

… That is also something that I find unsettling, when doctors call each other dilletantes or unethical or similar. Whom can one trust then? How do I as a layperson know, which one is the real dilletante? That happened to me several times with dentists, but also with other physicians.

***************

Ich habe natürlich auch sehr gute Erfahrungen mit Ärzten gemacht, aber generell bin ich froh, wenn ich sie nicht brauche …

… Of course, I have also had very good experiences with physicians, but in general I am glad, when I don’t need them …

😉  😀  ❤

Passt gut auf euch auf und bleibt gesund!

… Take good care of yourselves and stay healthy!

Ich habe meine Spitzenleistung erreicht… … I have reached my top performance…

… im geistig abwesend sein …

… in absendmindedness …

2020-05-12 11.28.38

Ich gehe mit dem Teller wie oben durch die Küche. Bevor ich den Küchentisch erreiche, nehme ich den Apfel in die eine Hand und das Messer in die andere …

… I am walking through the kitchen with a plate in my hands as above. Before I reach the kitchen table, I take the apple into one hand and the knife into the other …

Und????                                                    … So what????

Jetzt haben wir nur noch vier weisse Frühstücksteller anstatt fünf … 😉  😀

… Now we have only four white breakfast plates instead of five … 😉  😀

Wusstet ihr … … Did you know …

bath-2192_1280 PublicDomainPictures
(Foto: Pixabay, Public Domain Pictures)

 

Dass man eine Wasserschlacht mit sich selber machen kann?

… that one can have a water battle with oneself?

Ich habe eine kleine Handbrause mit extra langer Schlange, damit ich mir damit u. a. am Waschbecken die Haare waschen kann. Wenn man dann fertig ist und ausgeschaltet hat, muss man den Rest Wasser rauslaufen lassen. Es lief, und lief, und lief … hm … ja, genau, ich hatte nicht abgeschaltet. Manchmal bin ich mit meinen Gedanken an einer anderen Stelle als mein Körper, nicht gerade im Hier und Jetzt.

… I have a little removable shower head with an extra long, flexible tube, so that I among other things can wash my air at the sink. After use, one has to remove the rest of the water from the tube. The water ran, and ran, and ran … hm … yes, correct, I forget to turn the water off. Sometimes my thoughts are not in the same place as my body, not really in the here and now.

Gedacht, getan, und dann noch einmal Schlauch entleeren. Was ich dabei wiederum nicht beachtet hatte war, dass ich das Ding verkehrt herum hielt und den ganzen Restschwall ins Gesicht bekam. Bäääh, aber ich entschied mich dann doch für’s Lachen …

… Turned the water off, emptied tube again. What I had not noticed was, that I held the shower head the wrong way around and got the entire rest load into my face. Wuäh, but I decided that it was funny after all …

Nachdem ich mich getrocknet hatte, sah ich, dass der ganze Spiegelschrank klatschnass war. Also wurde der getrocknet. Fertig.

… After drying myself, I noticed that the entire mirrored bathroom cabinet was drenched. So I dried it, finished.

Da trifft mich doch ein Tropfen von oben … war die ganze Decke über mir auch total nass. Ich meine, wenn ich etwas mache, mache ich es gründlich oder wie? 😉  😀

… But what was that, coming a-dripping from above? The ceiling above me was also soaked. I mean, when I do something, I do it thoroughly, don’t I?  😉   😀

Wer gelacht hat, ist gemein … 😉  😀  😀

… All those, who have laughed, are mean … 😉  😀  😀

 

Pflanzen sind bewundernswert … Plants are admirable

Ein Flucht-vor-der-Wirklichkeit-Beitrag.

… An escapist post.

Anfang 2018:            … At the beginning of 2018:

IMG_7384

März 2020:                    … March 2020:

2020-03-19 22.45.26

Ich wunderte mich, wie der Philo an der Wand hochkrabbelt. Er bildet lange und kurze, harte Luftwurzeln, mit denen er sich abstützt. Er bohrt sich nicht in die Wand damit, er hält sich nur durch Druck. Eine geniale Pflanze! Ein Austrieb ist schon von der Uhr aus auf dem Wege zurück.

… I was wondering how my philo is crawling up the wall. It forms longer and shorter, hard air roots, with which it is supporting itself. It does not go into the wall with them, but only uses pressure. A genious plant! One of the shoots is already on its way back from the clock.

2020-03-19 23.33.35

Hier benutzt sie eine Luftwurzel, um sich an einem Bilderrahmen festzuklammern.

… Here it uses an air root to grab hold of a picture frame.

IMG_7387 Blog4

Reines Überleben, nichts Überflüssiges …

… Pure survival, nothing unnecessary …

Ich habe einen langen Beitrag über die Corona-Situation geschrieben, aber ich werde ihn nicht veröffentlichen.

… I have written a long post about the corona situation, but I will not publish it.

 

Des Wahnsinns fette Beute … The Madness has reached Denmark

mortality-401222__480
(Foto: Pixabay)

Der Wahnsinn hat jetzt auch Dänemark ergriffen. Gestern wurde von morgens bis abends im Fernsehen NUR über Corona-Virus geredet, und dann wundert man sich, dass die Leute in Panik geraten …

… The madness has now reached Denmark as well. Yesterday Corona was on the tv from morning until late at night, nothing else, and then they are surprised that people panic …

Unsere Staatsministerin hatte gerade geäussert: „Es gibt genügend Waren, die Bevölkerung braucht nicht zu hamstern … “ da rasten die Leute auch schon los, um Toilettepapier zu hamstern … und Dosenfutter. Gestern Abend haben sich in irgendeiner Stadt Leute in einem Netto geprügelt und mit Sachen beworfen … echt jetzt?   Und ich hatte so mit den coolen Dänen geprahlt … 😦

… Our Minister(ess) of State had just appealed to the citizens: „There is sufficient merchandise, you don’t need to hoard anything … “ and those said citizens promptly rushed to the supermarkets to buy in bulk … toilet paper … and tinned food. Last night, in a supermarket in one larger town, people came to blows and threw things at each other … really?  And I have been bragging about the cool Danes … 😦

Erst kommt die Hamsterphase, dann die Plünderphase und zum Schluss bringt man sich gegenseitig um, wenn man sich auf der Strasse begegnet. So mein Mann. Er war heute morgen sichtlich erschüttert.

… First there is the hoarding stage, then the looting stage, and at the end people start killing each other when they meet in the streets. Says my husband. This morning he was visibly distressed.

Ich habe mich mal auf den Seiten der WHO und dem ECDC schlau gemacht. Die WHO rät definitv davon ab, ein Reiseverbot oder Handelsverbot einzuführen. Sie sagen, dass in der Vergangenheit diese Massnahmen ein Auftreten eines Virus in einem Land nicht hat verhindern konnten. Sie würden sich nur negativ auf das soziale Umfeld und die Ökonomie auswirken. Ansonsten geben sie dieselben Ratschläge, wie wir sie 500 Mal am Tag hören: 1 m Abstand zu kranken Personen, Handhygiene, sich nicht ins Gesicht fassen ohne sich die Hände gewaschen zu haben, niemanden anhusten etc. also ganz einfache gesunde Vernunft. Falls es euch interessiert, hier die Links:

… I have looked at the website of WHO and ECDC. WHO is definitely NOT recommending to raise a travel ban or a trade ban. They say that those measures did not prevent a virus to penetrate into a country in the past. They only have negative effects socially and economically. And then they give the same advice, which we hear 500 times per day: keep 1 m distance from sick people, hand hygiene, don’t touch your face without washing your hands, don’t cough at anybody etc. , actually simple common sense. If you are interested, here are the links:

ECDC (nicht auf Deutsch)

WHO (nicht auf Deutsch)

Wenn ihr von der WHO etwas auf Deutsch lesen wollt, müsst ihr die Seite des Regionalbüros für Europa aufsuchen, denn im Genfer Hauptbüro ist Deutsch keine Arbeitssprache.

Was mir insbesondere an diesem blöden Hamstern nicht behagt ist, dass es in Dänemark (auch wenn die Politiker es ableugnen) viele arme Familien gibt, die nicht so viel Geld haben, um grosse Mengen auf einmal kaufen zu können. Die gehen u. U. leer aus, nur weil einige Leute alles an sich raffen. So wie die Frau in der Schweiz mit ihren 120 l Milch, die das, was sie nicht rechtzeitig verbraucht lieber in die Toilette schüttet, als zulässt, dass andere etwas kaufen können. (Hat ein Leser auf Genos Blog berichtet.) Muss denn wirklich immer der Staat eingreifen und die Kaufmengen begrenzen? Ich finde das so traurig … aber bin ich wirklich erstaunt?  😦

… What I find especially disgusting about the hoarding is, that there are many poor families in Denmark (although the politicians deny it), who do not have enough money to buy large quantities. They might get nothing, just because some people grab the whole lot. Like this woman in Switzerland, who buys 120 l milk and prefers to pour what she cannot drink in time down the toilet, instead of letting other people have it. (A reader on Geno’s blog reported that.) Is it really necessary for the State to intervene and restrict the number of items per merchandise? That is so sad … but am I really surprised?   😦

In Krisen zeigt sich die wahre menschliche Natur. Wo sind all die edlen? Die gibt es auch, die machen nur nicht so viel Lärm und Schlagzeilen …

… In times of crises, the true human nature is coming forward. Where are all the noble ones? They exist, but they don’t create so much fuzz and headlines …

Bitte bleibt auf dem Boden der Tatsachen und haut euch nicht gegenseitig die Baguettes um die Ohren!  😉

… Please stay down to earth and don’t hit each other with baguettes!  😉

 

 

 

 

Ich habe gerade den „Trash“ Ordner entdeckt … I just discovered the „trash“ folder

dustbin-1175897__480

(Foto: Pixabay)

Ich möchte mich bei meinen Lesern entschuldigen, die aus irgendeinem unerfindlichen Grund mit ihren Kommentaren im Trash Ordner gelandet sind, 71 an der Zahl. Da war zwar ein merkwürdiger Gast, der unter vielen verschiedenen Namen immer nur „What“ kommentiert hat, aber dort waren auch lang vertraute Leser wie Etoile filante, Meermond, Flowermaid, Finbars gift, Home is where the heart is und sämtliche Kommentare von einem Ulli, der dann wohl aufgegeben hat und sogar ein einzelner von Peter Klopp. Die meisten dieser Funde stammten aus dem Jahr 2018.

Jetzt werde ich natürlich öfter mal dort nachsehen, ob sich etwas verirrt hat. Ich hatte nicht damit gerechnet, dass das so schlecht funktioniert …

Tut mir wirklich leid, ich habe jetzt alles „approved“, also wundert euch nicht, wenn da plötzlich alte Sachen bei euch auftauchen … 🙂

************************************************************

… I did not find any comments by my anglophone readers in the trash, only German speaking ones.

Gesehen in … Seen in

Kongerslev, unser Kreisdorf. Hier hat der Tankstationenbesitzer gut für die Kunden gesorgt, die darauf warten, dass ihr metallener Liebling gewaschen und gebürstet wird. Ich finde die Idee mit den Sitzmöbeln aus Fässern witzig, sehr passend.

… Kongerslev, our district village. The owner of the petrol station takes good care of his customers, who wait for their metal darling to be washed and brushed. I like the idea with the furniture out of barrels, very apropos.

IMG_20200214_132130

Und dann hat er ein paar richtig schöne alte Reklameschilder (wahrscheinlich nicht richtig alt, man kann so etwas auf Märkten kaufen).

,… And then he has some really nice old advertising signs (maybe not really old, one can buy those on markets).

Wenn wir hier waschen und tanken, genehmigen wir uns einen Gratiskakao. Den Lebensmitteln im Automaten traue ich allerdings nicht über den Weg.  😉  😀

… When we wash and fill up the tank, we allow ourselves a free of charge hot chocolate. I don’t trust the food in the slot machine though. 😉  😀

IMG_20200214_132235

Ich wünsche euch allen noch einen angenehmen Tag!

… I wish all of you a pleasant day!