Der Container-Garten hier und jetzt … The container-garden here and now

Ohne allzuviele Worte                             … Without too many words

2018-06-04 11.21.12

 

 

 

2018-05-27 18.24.22

 

 

 

Die Pfingstrose habe ich aus der Grasfläche gerettet. Sie hat eine schöne Farbe, und sie duftet!!!

… I saved the peony from the former „lawn“. It has a beautiful colour and marvelous perfume!!!

2018-06-04 11.24.33

Meine Damaszenerrose „Mme. Hardy“, die einzige Rose, bei der es mir gelungen ist, sie aus einem Steckling zu ziehen.

… My damask rose „Mme. Hardy“, the only rose, which I ever succeeded in breeding from a cutting.

2018-05-31 19.55.38

Und am Abend sitzt da oben auf dem Fahnenmast eine Amsel und singt ihr wunderschönes Lied. Aus der Umgebung kommen dann die Antworten von den Artgenossen. Gibt es ein schöneres Konzert?

… And in the evening a blackbird sits on top of the flag pole and sings its beautiful song. From around the village the answers come from its fellow blackbirds. Is there a better concert?

Aber jetzt doch noch kurz eine Geschcihte. Ein Nachbar hat nämlich Hühner und natürlich auch einen Hahn. Der macht aber nicht melodisch „kikerikiiiii“, sondern schreit „tröTRÖÖÖÖ“. Ich fragte meinen Mann, was er dazu meinte, dem Hahn Logopädie anzubieten, aber er meinte, dass das nichts nützen würde, denn wie so ein Hahn kräht, das hinge von der Hühnersorte ab. Unser Nachbar hat also Brüllhühner!

… But now a little story anyway. One of our neighbours keeps chicken, and, of course, also a cock. However, he does not sing a melodical „cock-a-doodle-doo“ (do anglophone cocks really sing that???), but screams like a signal trumpet. I asked my husband if he thought we should offer the bird some logopaedics, but he said it wouldn’t help, because the way a cock caws depends on what kind of chicken he is. In other words, our neighbour keeps howler chicken!

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche, es soll hier ab morgen kühler werden …

Ich wish you all a splendid week, it is supposed to get a bit cooler here as of tomorrow …

 

Advertisements

Gravlev Ådal … Gravlev beck dale

Das erste Mal als wir in diesem Autal waren, war es uns zu kalt, um die grosse Tour zu gehen. Das holten wir dann an einem Tag im warmen Mai nach. In diesem Autal gibt es fünf Quellen. Einige sind so genannte Bassinquellen, weil sie Bassins bilden, und andere springen einfach aus der Erde und fliessen gleich in die Au ab. Man kann das Wasser der Quellen unbedenklich trinken. Aus diesem Grunde wird auch darum gebeten, dass weder Menschen noch Hunde in den Quellen herumlatschen.

… The first time when we went to this little dale, it was to cold to go full circle. We made up for that on a fine day in May. The dale houses 5 springs. Some are so called basin springs (pool springs?), because they form basins/pools, and others just come up from the underground and flow down into the beck. The water of these springs can be consumed without any concern. For this reason people are requested to avoid to walk unnecessarily in the springs and also keep their dogs from doing it.

Hier die Karte von Rundgang Nr. 1 (richtig, da sind zwei … 😉 )  … Here the map of tour 1 (yes, there are two … 😉 ) :

Kort_Tour1

Blick auf den Parkplatz und das Hauptgebiet von Rebild Bakker.

… View on the parking lot and the main area of Rebild Bakker.

IMG_8517

Und zur anderen Seite … And to the other side …

IMG_8518

Die erste Quelle, Ravnkilde, die Rabenquelle, habe ich HIER bereits gezeigt.     … The first spring, Ravnkilde, the raven spring, I have already shown HERE .

Es ist interessant, dass man auf einem nur 6,2 km langen Weg durch so unterschiedliche Landschaften kommt.

… It is interesting that on a walk of no more than 6.2 km ( 3.7 miles) one passes so different landscape types.

IMG_8535

IMG_8534

Kuh müsste man sein           …. To be a cow   😉

IMG_8531

Wir fühlten uns angeguckt               …  We felt stared at

Dies ist einer der so genannten Fahrradwege; wenn sie „fahrradfreundlich“ genannt werden, ist es meistens nur für mountain-bikes.

…  This is one of the so called cycle paths; if they are called „bicycle friendly“, they are usually only usable with mountain bikes.

IMG_8527

Zwischendurch mal einen Blick auf die andere Seite nach Gravlev mit der schönen kleinen Kirche. Der See war im Winter wesentlich grösser.

… In between a view onto the other side to Gravlev with its beautiful little church. The lake was much lager in winter.

IMG_8532

IMG_8537

Hier ging es über die Lindenborg-Au. Das schwarze Haus hatten wir schon die ganze Zeit bewundert. Das liegt dort ganz für sich allein.

… at this point we crossed the beck. For some time we had already admired the black house. It is all by itself there.

IMG_8542

Nette Hütte, hält den Regen ab. (Das ist aus irgendeinem Film.)

… Nice hut, keeps the rain off. (That is from a movie.)

Hier wollte ich so gerne mal das Kälbchen fotografieren, ein relativ neu angekommenes, aber die Mama stellte sich immer dazwischen, sie traute uns nicht. Das Kerlchen war so niedlich, ganz rotbraun mit nur dem Gesicht weiss.

… I wanted to take a photo of the little calf, a relatively recent arrival, but mama always put herself in front of it, she didn’t trust us. The little guy was so cute, all red brown with only the face white.

IMG_8546

Dieser Bulle war ganz schön imponierend. Die beiden Sorten waren zusammen auf der Weide. Es gab auch einige rotbraune Kälber mit weissem Gesicht und puscheligem Fell … 😉

… This bull was quite impressive. Both kinds were together on the pasture. There were some red brown calves with white faces and long fur … 😉

IMG_8549

Die Tiere gehören zu diesem Hof. Der gefiel uns gut.

… The animals belong to this farm. We liked the house.

IMG_8552

Von hier hat man eine wunderbare Aussicht, in etwa so:

… From here one has a marvelous view, like this:

IMG_8556

Ja, wir nehmen lieber das Farmhaus als das Schwarze, die Aussicht von dort war lange nicht so schön … 😉

… Yes, we’d rather take the farm house than the black one, the view from there was nothing like this … 😉

IMG_8553

Die Natur fordert schnell zurück, was ihr gehört.

… Nature reclaims quickly what belongs to her.

Nicht weit von hier kamen wir in das Dorf Gravlev. Dort kamen uns die allerersten Wander des Tages entgegen, zwei Paare, etwa in unserem Alter. Wir waren dreiviertel des Weges gegangen und hatten niemanden sonst getroffen, an einem Freitag Mittag bei strahlendem Wetter. Gravlev besteht aus der Kirche und vielleicht 10-15 Häusern. Man darf nicht mit dem Auto durchfahren, manche tun es natürlich trotzdem. Man kann dort nichts kaufen, und ausser dem Quellwasser der  Gravlev-Quelle, gibt es nichts zu trinken. Proviant sollte man also lieber mitnehmen.

… Not far from here we came to the village of Gravlev. There we met the very first Hikers of the day, two couples about our age. We had come three quarters of the way without meeting anybody else, on a Friday early afternoon with splendid weather. Gravlev consists of the church and maybe 10-15 houses. It is not allowed to drive through the village, some people do it anyway, of course. You cannot buy anything there, and beside the spring water from Gravlev spring, there is nothing to drink. So better take some sandwiches along.

IMG_8560

Die Gravlev-Quelle bildet unterhalb der Kirche ein Bassin und schlängelt sich dann elegant hinunter zum See.

… Gravlev spring forms a basin/pool on the other side of the church und then elegantly winds down to the lake.

IMG_8567

Ich stahl ein Foto von diesem gemütlichen Sitzplatz als gerade niemand hinsah.

… I snatched a photo of this cosy place when nobody was looking.

IMG_8561

Zu dem Zeitpunkt waren viele der alten Zierkirschen am blühen. Das ist nicht nur die Perspektive, der Baum war  höher als das Haus!

… At that time many of the old Japanese cherries were in flower. It is not only a matter of perspective, the tree is higher than the house!

IMG_8574

Hinter dem Dorf machten wir erst einmal eine längere Pause, denn es war doch ganz schön warm. Dann änderte sich die Landschaft wieder.

… At the edge of the village we held a longer break. It was quite warm that day. Then the scenery changed again.

IMG_8578

Hier treffen wir auf die dritte Quelle, Egebæk kilde, Eichenbach-Quelle, auch nicht gerade klein.

… Here we meet the third spring, Egebæk kilde, oak beck spring, not very little either.

IMG_8579

Überall schaffen Menschen sich gemütliche Plätze … 😉

… Everywhere people create cosy corners for themselves … 😉

IMG_8584

Wie wäre es mit diesem?                            … How about this one?

IMG_8585

Oder dieses? (es liegt dem obigen Haus gegenüber)

… Or this one? (it is opposite to the house above)

IMG_8588

Der Weg geht zwischen Viehweiden weiter. Die Konstruktion mit den Toren ermöglicht es den Tieren von einer Weide auf die andere zu gehen, während die Tore sie daran hindern zu entfleuchen … jedenfalls solange alle Wanderer sie wieder hinter sich zumachen … 😉

… The path continues between pastures. This construction with the gates makes it possible for the animals to go from one meadow to the other, while the gate hinders them to escape … as long as the hikers close them again … 😉

IMG_8587

Und dann sind wir erst einmal wieder in freier, wenn auch kontrollierter Natur.

… And then we were again in free, though controlled nature.

IMG_8590

IMG_8591

Wir haben hier den Anfang der Querüberdenbachpassage erreicht.

… We have reached here the start of the cross over the water passage.

Das Wasser des Baches ist auch ziemlich klar.           … The water of the beck is also quite clean.

Hier sind wir dann wieder an dem Wegstück, dass uns zum Parkplatz zurückbringt, nur einmal elegant über den Bach gehüpft. Ich war erstaunt die beiden Paare hier zu sehen, die uns in Gravlev entgegengekommen waren. Sie hatten das Dreifache an Strecke zurückgelegt und mussten ziemlich durch die Landschaft gerast sein. Ich bin immer ein Hindernis, weil ich jede kleine Pflanze und jedes kleine Tier fotografieren muss … aber warum sollten wir uns auch beeilen?

… And here we are back at the path leading to the parking lot, just an elegant hop over the beck. I was surprised to see the two couples that we had met in Gravlev there. They had gone three times as much as us and must have raced through the landscape. I always slow us down because I have to take a photo of every little flower and animal … but then, why should we rush?

IMG_8598

Schöne Grüsse aus dem immer noch sommerlichen Dänemark. Ich wünsche euch allen einen schönen Sonntag.

… Best regards from the still summerlike Denmark. I wish you all a splendid Sunday.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Fotos des Monats, Mai 2018 … photos of the month, May 2018

Nicht verwunderlich, sind drei meiner Lieblingsfotos vom Urlaub in England: London, die so typisch englische und wundervoll duftende Wysteria und Lincoln Burg mit der imponierenden Mauer und der Kathedrale im Hintergrund.

… It shouldn’t come as a surprise that three of my favourite photos are from our days in England: London, the so typically English and wonderfully perfumed Wysteria, and Lincoln Castle with its impressive wall and the cathedral in the background.

IMG_20180515_135758_Lieblingsfoto(4)

IMG_20180517_152505 Lieblingsfoto(2)

IMG_20180518_151933_Lieblingsfoto(3)

Das vierte Foto ist eine meiner eigenen Blumen. Diese Farbe erstaunt mich immer wieder. Bis vor drei Jahren hatte ich noch nie eine Akelei in weinrot gesehen.

… The last photo is one of my own flowers. The colour never stops to amaze me. Until three years ago, I had never seen a wine red columbine.

IMG_8729

Ich wünsche euch allen einen schönen Juni!

… I wish you all a splendid month of June!

Lincoln, die Stadt … Lincoln, the town

Wir waren schön öfter bei unseren Freunden, aber bisher noch nie in Lincoln (ich dachte da an Robin Hood, aber der figuriert nirgendwo) (Im Nachhinein – nachgelesen – weiss ich auch warum, denn die Geschichte spielte in Nottingham und nicht in Lincoln. Wer trotzdem was über ihn lesen will, kann das HIER Beruf: heroischer Gesetzloser 😉 ).  Jetzt wollten wir uns endlich einmal die berühmte Kathedrale ansehen und erfuhren „so nebenbei“, das sich dort eine ebenso berühmte Burg befindet.

… We had been paying visits to our friends before, but until now we had never seen Lincoln (I thought of Robin Hood, but there was no trace at all of him) (After having read about him in Wikipedia, I also know why: his story was set in Nottingham and not in Lincoln. If somebody would like to read about him anyway, you can do that HERE occupation: heroic outlaw 😉 ). This time we finally wanted to see the famous cathedral and learned „along the way“ that there is a likewise famous castle.

 

Wir waren ganz kurz im Gefängnis, das in der Burg untergebracht war. Die unten gezeigte Zelle stammt aus viktorianischer Zeit und galt damals als beispielhaft und fortschrittlich.

… We had a short look at the prison that had been housed in the castle. The cell shown below stems from Victorian times, and it was at that time considered state of the art and very progressive.

IMG_20180518_143533

Die in der Burg, in einem extra dafür gebautem Tresorraum, untergebrachte Magna Carta durfte man nicht fotografieren (die Charter of the forest war auch dort). Es gab wohl zehn Exemplare, aber jetzt sind nur noch vier übrig, eine in Lincoln Castle, zwei in der British Library in London und eine in Salisbury Cathedral.

… We also looked at the Magna Carta, which is being kept in the castle in an especially built vault (the Charta of the forest is also being kept there). It was not allowed to take a photo of the chartas. There existed 10 specimen of the Magna Charta, but today only four of them have survived; one in Lincoln Castle, two in the British Library in London and one in Salisbury Cathedral.

Aber nun lasst uns einen Rundgang auf der Burgmauer machen und ein bisschen auf die Häuser von Lincoln schauen:     … But now let’s go for a walk on the castle walls and look down on the houses of Lincoln:

Danach ging es an einem interessanten Pub und schönen Häusern vorbei zur Kathedrale. Gemäss unseres Freundes ist sie eine der feinsten Kirchen im ganzen Land. Das könnte man sicherlich auch über die Burg sagen. (Im Burghof war alles vorbereitet für eine Fernsehübertragung der königlichen Hochzeit mit mobilen Toiletten etc., daher habe ich keine Fotos davon gemacht.)

… Afterwards we went past an interesting pub and beautiful houses to the cathedral. Our friend told us that it is considered one of the finest in the country. I guess this could also be said about the castle. (In the inner ward they had made preparations for a television transmission of the royal wedding with mobile toilets etc., therefore I didn’t take photos there.)

Ebenfalls wegen der königlichen Hochzeit am folgenden Tag, war der Organist am üben, Glück muss man haben! Später kam dann auch noch der Kirchenchor und übte, wunderbar! Während wir anderen herumgingen, meditierte mein Mann zur Orgelmusik. Er erzählte mit hinterher, dass das ein fantastisches Erlebnis war.

… Also because of the royal wedding the next day, the organist was rehearsing, how lucky can one be? Later on the church choir came in to rehearse as well, wonderful! while we others went around, my husband meditated to the organ music. He told me later that it had been a fantastic experience.

In einer Kapelle hingen eine ganze Menge Fahnen. Dieser Text fiel unserem Freund auf: Die rote Nationalflagge wehte auf einem Handelsschiff während seiner vielen Reisen im Pazifik im zweiten Weltkrieg und wurde von E. G. Blackburn aus Lincoln geschenkt. Die australische Fahne wurde vom Australia House gestiftet. Die daneben hängende weisse Nationalflagge wurde von E. C. Cordeaux RN geschenkt und wehte auf der HMS Lapwing in der Skagerrakschlacht am 31. Mai 1916.

… In one of the chapes a number of flags were shown. Our friend notices this text:
„The Red Ensign was flown by a merchant vessel during her many voyages in the Pacific during the Second World War and ws donated by E. G. Blackburn of Lincoln. The Australian Flag was given by Australia House. The adjacent White Ensign was given by E. C. Cordeaux RN and had been flown by HMS Lapwing at the Battle of Jutland 31 May 1916, …“.

Der Kathedrale ist ein Kloster angeschlossen.    … There is a monastery joined to the cathedral.

Ein kleiner Witz des Architekten: an einer Säule brachte er ein Trollgesicht an, sozusagen sein Warenzeichen.

… A little joke of the architect: on one of the columns he placed a troll face, his trademark so to speak.

IMG_20180518_164302

Hier noch ein paar Bilder aus der Altstadt:       … Here some photos from the old part of the town:

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Abends bekamen wir abermals einen herrlichen Pub gezeigt. Ein gemeinsames Projekt der Anwohner. Sie wollten gerne ihren lokalen Pub behalten, der drohte Pleite zu gehen,  und haben daher mit der Kommune eine Absprache getroffen. Die Kommune stellt den Pub zur Verfügung und die Anwohner betreiben ihn. Das Ganze ist ein Non-Profit-Unternehmen, denn fast alle, die dort arbeiten sind Freiwillige und kellnern, kochen und reinigen gratis. Das Essen war einfach super und dann auch noch preiswert. Wir hatten einen Kellner der Deutsch ohne englischen Akzent sprach; das ist eher selten. Er war als Soldat in Deutschland stationiert gewesen.

… In the evening our friends took us to another marvellous pub. This was a joint project of the residents. They wanted to keep their local pub, which was threatened by bankruptcy and have, therefore, made a deal with the municipality. The latter would put the pub at their disposal, and the residents would run the place. It is run as a non-profit-organization so to speak, because almost everybody, who works there is doing so as a volunteer. The food was simply great and not expensive at all. We had a waiter who spoke German without an English accent; that is rather rare. He had been stationed in Germany as a soldier.

Das war ein schöner Abschluss für unseren allzu kurzen Besuch. Aber wie sagt man in Dänemark: gammel fisk lugter (alter Fisch stinkt), was so viel heissen soll wie, dass niemand Gäste mag, die zu lange bleiben … 😉

… That was a splendid ending to our all too short visit. But, how do the Danes say: gammel fisk lugter (old fish stinks), which means as much as that nobody likes guests, who stay too long … 😉

Abendspaziergang

Der Abend war so schön, nachdem es morgens regnerisch und windig war (da waren wir am Raubvogelturm ohne Kamera, weil die ja nicht nass werden sollte, und natürlich war da ein Elch …), deshalb wollte ich gerne noch einen Spaziergang machen. Mein Mann wollte erst nicht, aber dann doch. Und wir haben es nicht bereut.

Gegenüber vom Parkplatz zum Raubvogelturm geht auch ein Weg. Wir wollten schon immer mal schauen, wo der hinführte, also warum nicht jetzt? Lang war er nicht, er führte zu einem „Kaffeeplatz am Grabenende“, sehr romantisch, nicht wahr? Der Anblick war dann romantischer.

Hier der „Kaffeeplatz“ mit Ausblick zum See:

IMG_20180528_204405 BLOG

IMG_20180528_204359 BLOG

IMG_20180528_204418 BLOG

Und das Wollgras puschelt, wie soll man dazu sagen? Das ist ja keine Blüte, in der Wolle sitzen Samen:

IMG_20180528_204100 BLOG

Weil das so ein kurzer Weg von nur 800 m war, sind wir dann noch ins Portlandmose gegangen bei prachtvollem Sonnenuntergang:

IMG_20180528_210248 BLOG

IMG_20180528_210521 BLOG

IMG_20180528_210436 BLOG

IMG_20180528_210255 BLOG

IMG_20180528_210945 BLOG

Ich liebe dieses schöne, goldene Abendlicht!

Jetzt (00.40 Uhr) blitzt und donnert es wie verrückt, wie gut, dass wir noch draussen waren!

 

 

Nigeria trifft Griechenland … Nigeria meets Greece

Wir sind ja Liebhaber u. a. der griechischen Küche. Nach langer Zeit einmal wieder hatte ich MeiMei gemacht, ein Gericht aus Biafra (Nigeria). Ähnliches gibt es übrigens auch in Ägypten, wird dort aber als Armeleuteessen angesehen, schade … ich machte also welche und muss sagen, sie waren dieses Mal besonders schmackhaft (in aller Bescheidenheit, natürlich 😉 ).

… We are, as you know, fans of the Greek kitchen. There had gone some time that I had made MeiMei, a dish from Biafra (Nigeria). Something similar exists also in Egypt, by the way, but is looked at as poor people’s food, a pity … so I made some, and I have to say that they were especially well tasting this time (with due modesty, of course 😉 ).

Das war der nigerianische Teil. Ich wollte das nordgriechische Gericht „Riganato“ anstatt mit Fleisch, mit Stücken von MeiMei ausprobieren. Das Ergebnis war sehr essbar!

… That was the Nigerian part. I wanted to prepare the northern Greek dish „Riganato“ with pieces of MeiMei instead of meet. The result was very edible indeed!

(Das Rezept stammt vom Blog „Marias Kosmos“ bei blogger.de)IMG_8740

Man kann das Gericht in kleinen Portionsformen im Ofen oder auch einfach schnell in der Bratpfanne zubereiten. Dazu gab es eine kleine Portion Risotto mit Zwiebeln.

… You can prepare the dish either in small portions in the oven or quicker in the frying pan. We had risotto with it with a bit of onion. If you search for „riganato recipe“ on the internet, a lot of choices appear in English.

O. K., ich gebe mich geschlagen … o. k. I am beat

Mein Blog ist tot, wenn er privat ist. Ganze zwei Leute von 206 haben sich registriert. Ich bin nicht sicher, dass meine neuen Beiträge im Reader erscheinen. Ich beisse also in den sauren Apfel und mache den Blog wieder auf mit Impressum und Datenschutzerklärung als oberste in „Topics“.

… My blog is dead when set on private; two out of 206 people have registered. I am not sure that my new posts show up in people’s readers. So I swallow the bitter pill and make it public again. The obligatory Impressum and data protection declaration can be found on top of the „topics“ list.

Ich liebe es zu schreiben und die Diskussion mit anderen Bloggern, und kann daher nicht einfach zusehen, wie mein Blog abnippelt …

… I like writing and the discussion with other bloggers too much to just let my blog die …

Auf ein Wiedersehen in diesem Theater, liebe Grüsse aus Dänemark!

… See you again in this theatre, kind regards from Denmark!

IMG_8687 BLOG