Das erste vegetarische Restaurant in Nordjütland … The very first vegetarian restaurant in Northern Jutland

Und in welcher Stadt befindet sich das wohl?   Richtig geraten, der Kandidat hat 100 Punkte: in Aalborg natürlich, der Stadt der fortwährenden Überraschungen.

… And in which city will you find it?   You guessed correctly, the candidate gets 100 points: in Aalborg, of course, the city of the never ending surprises.

Es heisst Ubat Veggie (unbezahlte Werbung) und befindet sich seit Mitte Januar 2019 im Zentrum von Aalborg, in einem typischen Ausgeh- und Unterhaltungsviertel. Auch der Unterhaltung, für die man nicht so viel Kleidung benötigt … 😉 Wir waren am letzten Dienstag Abend dort (Sonntag und Montag ist Ruhetag).

… The place is called Ubat Veggie (unpaid advertisement) and is since mid January 2019 situated in Ålborg city centre, a typical evening dining and amusement area. Also the amusement that doesn’t require too much clothing … 😉   We were there last Tuesday; they are closed on Sunday and Monday.

Man kann dort frühstücken zwischen 10.00 und 12.00 Uhr, Mittagessen zwischen 13.00 und 15.00 Uhr, und das Abendessen beginnt um 17.00 Uhr.

… They offer breakfast between 10.00 and 12.00 a.m., lunch between 1.00 and 3.00 p.m., and dinner starts at 5.00 p.m.

dav

Wenn das Wetter schön ist, kann man im Innenhof sitzen.

… When the sun is out, one can sit outside in the patio.

dav

Als Abendessen hat man die Wahl zwischen einem vegetarischen und einem veganen Menü mit jeweils 4 Gängen (das Brot zählt als ein Gang) sowie einem Quer-durch-die-Küche-probier-Menü mit 6 Gängen und zusätzlichen leckeren Kleinigkeiten. Es handelt sich hier um ein Gourmet-Restaurant mit dementsprechenden Portionen und Preisen. Aber es lohnt sich! Zum Essen kann man ein Saft- oder ein Weinmenü bestellen mit jeweils drei verschiedenen Sorten, die zu den einzelnen Gängen serviert werden. Mein Mann wählte das Saftmenü, aber mir waren sowohl drei Gläser Saft als auch Wein zu viel, daher begnügte ich mich mit einem Glas Rosé und ansonsten Wasser.

… For dinner you have the choice between a vegetarian and a vegan menu with 4 courses each (the bread is one of the courses) as well as an across the kitchen trial menu with 6 courses and additional delicacies. This restaurant is a gourmet place with corresponding portions and prices. But it is so worth the while! With the food you can order a juice or a wine menu with three different kinds each, which are being served with the individual courses. My husband chose the juice menu, but three glasses of juice or wine were too much for me, so I just chose a glass of rosé wine and otherwise drank water.

Ambiente:                 … Ambience:

cof

cof

cof

Ich habe die Fotos immer schnell geschossen, wenn Leute weggingen und bevor neue Leute kamen, dann brauche ich nicht so viele Gesichter zu schwärzen … 😉

… I quickly took photos, whenever people left and before new people came in. That way I didn’t have to blacken out so many faces … 😉

Auf dem Bild unten könnt ihr grosse Gläser mit eingelegtem Gemüse sehen. Die stehen überall in den Regalen. Das sind die Gemüse für die Küche. Ich fand das genial. Zum Einen sind sie dekorativ und zum Anderen füllen sie dann nicht in der Küche oder in der Speisekammer.

… On the photo below you can see big glasses with vegetable preserves. All the shelves are filled with them. These are the vegetables for the kitchen. I thought that was a grand idea. On the one hand they are very decorative, and on the other hand they don’t take up space in the kitchen or the pantry.

cof

Klein aber fein, sogar mit Kerze:          … Small but nice, even with a can-dle ;-):
mef

Hier unsere ersten beiden Gänge, frisches, selbstgebackenes Brot mit frisch gekernter Butter und ein Hauptgericht ganz aus Kartoffeln. Da war ein Klecks Kartoffelpüree, darüber drei Scheibchen Kartoffeln sauer eingelegt (mit Zitrone) und fritierte Miniröllchen aus Kartoffeln. Dazu gab es eine auf Kartoffeln basierte Sosse, den Rest welcher wir hemmungslos mit einem Löffel vom Teller kratzten, weil sie so lecker war:

… Here our first two courses, fresh, home made bread with freshly made butter and a main course entirely of potatoes. There was a smidgen of mashed potatoes, on top three wee slices of preserved potatoes (with lemon) and deep-fried mini potato curls. This was served with a sauce based on potatoes, the rest of which we – without inhibition – scratched from the plate with a spoon, because it was so absolutely delicious:

nfd

Der nächste Gang bestand aus einem warmen Salat aus vorwiegend verschiedenen Wurzelgemüsen, aber auch etwas Bärlauch und Brokkoli. Darum herum war eine Spur aus Kräutersaft gelegt. Darüber wurde dann eine Gemüsesosse gegossen. Ich muss gestehen, dass sich die Löffelaktion hier wiederholte … 😉

… The next course consisted of a warm salad, based on mainly different root vegetables, but also some wood garlic and broccoli. Around this was a laid a trace of herbal juice. On top of that was poured a vegetable sauce. I have to admit that the spoon action was repeated here … 😉

nfd

Ich habe von dem Nachtisch gar kein Foto gemacht, der war so schnell inhaliert … 😉

… I haven’t taken a photo of the dessert; we inhaled it so quickly … 😉

Aber ich erzähle trotzdem aus was er bestand: Einer Kugel Hafersahneeis auf gemischtem Knusperkram, der unterschiedliche Geschmackserlebnisse bot, zum Einen Anis, dekoriert mit nach Zitrone schmeckenden, kleinen, zarten Blättern und überhäuft mit zerschlagenem Eis mit Sauerampfer. Ein Traum!

… But I will tell you anyway what it was: a scoop of ice-cream made of oats, bedded on mixed crunchy stuff, which surprised with different taste explosions like for example aniseed, decorated with small, tender leaves tasting of lemon and showered in battered ice (is that the right expression? ice cubes put into a blender) with sorrel.

Zum Nachtisch tranken wir einen Cappucino; mein Mann wählte einen „normalen“, und ich probierte den mit Hafer“milch“.

… With that we had a cappuccino; my husband chose the „normal“ one, and I tried the one made with oat „milk“.

Es war ein rundherum wunderschöner Abend in einem gemütlichen, stilvollen Restaurant mit köstlichem Essen und ausgesucht freundlicher Bedienung. Wir kommen wieder!

… This was an all around wonderful evening in a cozy stylish restaurant with delicious food and super friendly service. We’ll be back!

Werbeanzeigen

Frühling? … Spring?

Letzte Woche war das Wetter fast sommerlich. So konnte ich doch alle die Schneeglöckchen in die Erde setzen, aller Abfall wurde zum Wiederverwertungsplatz gefahren und sowohl Økssø als auch Gravlev Ådal wurden besucht. Erfreut konnte ich feststellen, dass der Wasserstand überall wieder normal ist. Letzten Sommer lagen die Seerosen zum Schluss auf dem Trocknen. Naja, wem erzähle ich das …

… Last week nearly felt like summer. So I was able to plant all the snowdrops, all garbage was brought to the recycling facility, and Økssø and Gravlev Ådal were visited. I was glad to see that the water levels have risen to normal everywhere. Last summer the water lilies had been lying on dry land in the end. But whom am i telling that …

Hier ein paar Fotos. Auf dem wieder volleren See tummelten sich Schwäne und Graugänse und eine ganze Menge kleinerer Vögel, die ich nicht erkennen konnte, weil wir zu weit weg waren. Einer machte einen Laut, der wie „ui-uiiii“ klang, wobei der Ton am Ende in die Höhe ging. Falls Werner das hier irgendwann mal lesen sollte, er weiss bestimmt, was das für ein Vogel ist.

IMG_20190227_125633 BLOG2

… Only a few photos. On the now larger lake swans and grey geese were having a good time as well as a lot of smaller birds, which I wasn’t able to recognize, because we were too far away. One of them made a sound like „ui-uiii“, with the tone getting higher at the end. In case Werner should read this at some point, I am sure he knows, what bird it is.

Hier kommt die Gravlev-Quelle aus der Erde, fliesst unter der schmalen Strasse durch und dann …

… Here Gravlev spring comes up from the underground, flows under the narrow street and …

IMG_20190227_130700 BLOG

hier runter in den See. Da war ganz schön Tempo drauf an dem Tag.

… continues here into the lake, with quite some speed that day.

IMG_20190227_130732 BLOG

Hier noch ein Video dazu. „Es wird ein windstiller Tag“, hatte mein Mann mir versprochen. Na, ihr könnt es selber hören. Zwischendurch kann man auch mal den Bach hören … 😉

… Here a video of it. „It will be a calm day“, my husband had promised. You can hear for yourself. In between you can even here the water … 😉

Video

Und hier ein Video von der nächsten Quelle, an der wir vorbeikamen, der Egebæk Kilde (Eichenbachquelle), sogar mit Vogelgesang und ohne Wind, weil im Windschatten.

… And here a video of the next spring, which we passed, Egebæk Kilde (oak creek spring), even with a bird singing and without wind noise, because we were in lee.

Video

Macht’s gut alle zusammen!

… Be good and well everybody!

Gesehen in … … Seen in …

Gedsted (Ziegenort), so ca. mittig zwischen Løgstør und Viborg gelegen.

… Gedsted (goat place), situated about in the middle between Løgstør and Viborg.

IMG_20190220_134332 BLOG
Dort ist man anscheinend wild mit Ziegen. Auch am Ortseingang stehen schwarzweisse Abbildungen von Ziegen. Ich habe allerdings keine gesehen … hier haben sie Ziegenschilder, aber keine Ziegen … 😉 … das Leben ist ungerecht … 😀

… There seems to be a certain enthusiasm with goats. Also at the entrance of the village you will find black and white images of goats. However, I didn’t see a single one … here they have signs with goats on, but no goats … 😉 … life just isn’t fair … 😀

Derartige „Strassenkunst“, hier mehr „Feldkunst“, ist auf dem Lande in Dänemark doch eher ungewöhnlich.

… Such „street art“, here rather „field art“, is not very common in the Danish countryside.

Wir wollten eigentlich nur ökologisches Gemüse kaufen … … We only planned to buy ecological vegetables …

… aber wie so oft wartete eine Überraschung auf uns.

… but as so often, a surprise was waiting for us.

IMG_20190208_120112

Oben auf einem Hügel lag dieses Monument.           … On top of a hill we saw this monument.

Die Erklärung folgte auf dem Fusse …                … the explanationed followed instantly …

IMG_20190208_120340

Ein buddhistisches Zentrum, um so eines handelte es sich.

… A buddhist centre, that was what it was.

Vor einem hellen, freundlichen Gebäude fanden wir Wegweiser zu den jeweiligen Angeboten.

… In front of a fresh and friendly building, we found the signpost guiding visitors to the various offers.

IMG_20190208_120314

Durch die Fenster rechts konnte man in einen grossen Raum mit Tischen und Stühlen hineinsehen, wohingegen die Fenster links ein langes, schmales Pflanzenbeet beschützten. Ich gehe davon aus, dass man dort die empfindlicheren Gemüse züchtet, wie Paprika und Tomaten, die nicht so wild mit Kälte und Wind sind. Ich habe allerdings nicht nachgefragt.

… The windows to the right showed a large room with tables and chairs, while the windows to the left sheltered a long, slim plant bed, a real green house. I guess there they grow the more sensitive vegetables like bell peppers, tomatoes etc. that don’t like too much cold or wind. I didn’t ask though.

IMG_20190208_121703

Wir dachten schon „das war’s“, als sich eine Tür öffnete und uns zeigte, dass es noch weiter ging. Das Gemüse wird grösstenteils auf dem Gelände angebaut oder, wenn nötig von anderen ökologischen Händlern eingekauft. Die Gesellschaft trägt die offizielle Ökologie-Marke.

… We already thought that this was all the shop, when a door opened und showed us that there were other rooms. The vegetables are mostly grown locally or, if necessary, bought from other ecological traders. The fellowship bears the official Danish ecology trade-mark.

Eine freundliche Dame erklärte uns kurz, worum es sich beim Buddha-Center handelte und erlaubte uns, die Fotos für diesen Beitrag zu machen.

… A friendly Lady gave us a short explanation about the Buddha-centre and what it was all about and gave us permission to take photos for this post.

In den weiteren Räumen gab es alle möglichen anderen ökologischen Produkte, auch Körperpflegemittel. Ich bekam meine heissgeliebten Schwarzeaugenbohnen! In den Tiefkühltruhen liegen hausgemachte vegetarische und vegane Fertiggerichte. Wir kauften leckere Brätlinge aus Pastinakwurzeln.

… In the other rooms there were all kinds of ecological products, also body care. I got my beloved black eye peas! In the freezers were homemade vegetarian and vegan convenience foods. We bought some delicious parsnip hamburgers.

IMG_20190208_121725

IMG_20190208_121739

Marmeladen, Aufstriche, alles was das Herz begehrt.        … Jams, sandwich spreads, all what you wish for.

IMG_20190208_121745

Es wurde uns sogar gestattet, uns den Tempel anzusehen und dort zu fotografieren, Schuhe aus, natürlich! 😉

… We were even allowed to take a look at the temple and take photos there, shoes off, of course! 🙂

IMG_20190208_122127

IMG_20190208_122148

Der Tempelraum war hell und hatte eine gute Atmosphäre. Wir würden gerne einmal einen Informationskursus dort mitmachen, aber der Juni ist schon ausgebucht …

… The temple room was bright and had a good atmosphere. We would like to participate  in an information course there, but June is already fully booked …

Hier ein kurzer Info-Text vom Zentrum selbst:     … Here a short info text about the centre:

„Karma Shedrup Choeling ist ein buddhistisches Zentrum innerhalb der tibetanischen buddhistischen Karma Kagya Tradition. Die geistliche Leitung haben die Lamas Shangpa Rinpoche und Dupsing Rinpoche inne. Das Zentrum gehört der Manjushri Gesellschaft, einer weltweiten, offenen und nicht sektiererischen buddhistischen Gesellschaft. Es werden dort laufend Kurse und Vorträge über Buddhismus und verwandte Themen veranstaltet. Vor Ort gibt eine Stupa, ein grosser Meditationsraum, eine Büchersammlung und gute Retreat-Möglichkeiten. Man kann sich im Zentrum aufhalten, dort wohnen und sich für kurze oder längere Zeiträume zurückziehen [Exerzitien?].“ (www.buddhisme.nu)

… „Karma Shedrup Choeling is a buddhist centre within the Tibetan Karma Kagya Buddhism  tradition. The Lamas Shangpa Rinpoche and Dupsing Rinpoche are the spiritual leaders. The centre is owned by the Manjushri Fellowship, a worldwide, open, non-sectarian buddhist Fellowship. The centre regularly organizes courses and lectures about Buddhism and related topics. There is a stupa, a big meditation room, a book collection and fine possibilities for retreats. One can visit the centre, live there and go into retreat for shorter or longer periods.“  (www.buddhisme.nu)

Wer hätte gedacht, dass wir in Nordjütland so eine Perle finden würden!

… Who would have thought that we would find a pearl like that in the north of Jutland!

IMG_20190208_122202

Namaste!

 

Foto des Monats, Januar 2019 … Photo of the month, January 2019

Da sich die Ausflüge auf Grund von Krankheit und Wetter im Januar in Grenzen hielten, habe ich dieses Mal tatsächlich nur ein einziges Foto des Monats. Es gibt für mich diese typische Gegensätzlichkeit unserer neuen Umgebung wieder, dieses Zusammenspiel von Dunkelheit und Licht.

… As sickness and bad weather hemmed our desire to go on excursions in January, I have only a single photo of the month. It clearly shows – in my eyes – the typical composition of contrasts of the area we are living in now, the interaction between darkness and light.

img_20190120_122740 lieblingsbild_januar

Ich wünsche euch einen schönen Februar!

… I wish for you all that February will be splendid!

Havgus – Seenebel – Sea fog

Dieses Phänomen habe ich im Beitrag über die Kalø Schlossruine erwähnt. In meinem Archiv habe ich zwei Fotos gefunden, die deutlich zeigen, wie die Schwaden unter schönstem Sonnenschein vom Wasser auf das Land ziehen.

… I mentioned this phenomenon in my post about Kalø castle ruin. In my archive I found two photos, which clearly show, how the fog drifts from the water onto the land while the sun is shining right above.

hentet fra birgits canon 002 havgus blog

hentet fra birgits canon 003 havgus blog

Dies ist ein Phänomen, das hauptsächlich bei Windstille auftritt, daher ist es mehr typisch für die Ostküste als für die oft stark windumtoste Westküste (Vorsicht, tendenziöse Berichterstattung … 😉  ).

… This is a phenomenon, which mainly occurs on windless days, and is, therefore, more typical for the east coast than the often much windblown west coast (beware, tendentious reporting … 😉  ).

Macht’s gut alle zusammen … 🙂

… Take good care of yourselves, everybody … 🙂

 

Auch hier ist jetzt Winter … Winter has finally come to us

Ich wollte gestern ja eigentlich nur zum Vögelfüttern rausgehen, aber mein Mann bestand darauf, ins Vildmose zu fahren. Hier ein paar Winterbilder vom Raubvogelweg. Im Nordwesten waren dicke Wolken, im Südosten schien die Sonne …

… My plan for yesterday was only to go outside for feeding the birds, but my husband insisted in going to Vildmose national park. Below some winter photos of the birds of prey path. There were dark clouds in the north west, and in the south east the sun was shining.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Danach mussten wir noch kurz schauen, ob es unserer Lieblingsfähre (die nach Hals) gut ging oder ob der Fjord zugefroren war. Aber es war noch zu „warm“, 5-6 Grad minus nachts und tagsüber kamen wir doch auf 1 Grad plus.

… Afterwards we just drove to see whether our favourite ferry was o.k. (the one to Hals), or whether the fjord was frozen. But it was still too „warm“, we had 23/21 degrees at night, but during the day the temperature went up to 33.8 degrees.

Schaut mal das schöne Webmuster im Wasser!        … Look at the beautiful woven pattern on the water!

img_20190120_125415 blog

img_20190120_125451 blog

Ich wünsche euch allen eine schöne Woche!

… I wish you all a splendid week!