Die Trauben der Liebe … The grapes of Love

2019-08-04 12.34.31

„Nur wenn du von den Trauben der Liebe genährt wirst, wirst du mit dem Wein des Verstehens erfüllt werden.“

„Für den Unverdorbenen ist selbst ein Schlangenbiss ein liebevoller Kuss. Aber für den Verdorbenen ist selbst ein liebevoller Kuss ein Schlangenbiss.“

(Mikhail Naimy, Das Buch des Mirdad)

**********************************************************

„Except you be fed with the grapes of Love you shall not be filled with the wine of Understanding.“

„To the unspoiled, even a snakebite is a loving kiss. But to the spoiled, even a loving kiss is a snakebite.“

(Mikhail Naimy, The Book of Mirdad)

**********************************************************

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen schönen Sonntag!

… In this spirit I wish you all a pleasant Sunday!

Niemand kann zwei Herren dienen … Nobody can serve two masters

2020-03-14 11.26.55

Kein Sklave kann zwei Herren dienen; er wird entweder den einen hassen und den andern lieben, oder er wird zu dem einen halten und den andern verachten. Ihr könnt nicht beiden dienen, Gott und dem Mammon.

Das alles hörten auch die Pharisäer, die sehr am Geld hingen, und sie lachten über ihn. Da sagte er zu Ihnen: Ihr redet den Leuten ein, dass ihr gerecht seid; aber Gott kennt euer Herz. Denn was die Menschen für großartig halten, das ist in den Augen Gottes ein Gräuel.

(Bibel, Lukas Evangelium, Kapitel 16, 13-15)

***********************************************************

No man may be a servant to two masters: for he will have hate for the one and love for the other; or he will keep to the one and have no respect for the other. You may not be servants of God and of wealth.

And the Pharisees, who had a great love of money, hearing these things, were making sport of him. He said to them, “You are the ones who justify yourselves in the eyes of others, but God knows your hearts. What people value highly is detestable in God’s sight.

(Bible, Luke 16:13-15)

********************************************************

Und zum festlichen Abschluss ein, wie ich finde, passendes Musikstück:

… And as ‚grande finale‘ a, in my eyes, suitable song:

Suche einen Weg in die Herzen der Menschen … Seek a way into hearts of men

2019-08-04 12.34.31

 

„Strebe nicht nach Authorität über das Leben von Menschen; der Allwille ist deren Meister. Strebe auch nicht nach Authorität über das Eigentum von Menschen; denn die Menschen sind genauso sehr an ihr Eigentum gekettet, wie an ihr Leben, und sie misstrauen denen, die sich ungebeten mit ihren Ketten befassen. Suche dagegen einen Weg in die Herzen der Menschen durch Liebe und Verständnis; denn wenn du erst einmal dort etabliert bist, kannst du, und zwar besser, daran arbeiten, ihre Ketten zu lösen. Denn Liebe wird deine Hand leiten, während Verständnis die Lampe hält.“

(Mikhail Naimy, Das Buch des Mirdad)

**************************************************

… „Seek no authority over the lives of men; of that the Omniwill is master. Nor seek authority over the goods of men; for men are chained as much to their goods as to their lives, and they distrust and hate the meddlers with their chains. But seek a way into hearts of men through Love and Understanding; for once installed therein you can, and better, work to loosen men of their chains. For love will guide your hand, while understanding holds the lantern.“

(Mikhail Naimy, The book of Mirdad)

***************************************************

Ich wünsche euch allen einen so schön wie möglichen Sonntag!

… I wish you all an as pleasant as possible Sunday!

Furcht ist nicht in der Liebe … There is no fear in love

2020-03-14 11.26.55

Furcht ist nicht in der Liebe, sondern die vollkommene Liebe treibt die Furcht aus. Denn die Furcht rechnet mit Strafe; wer sich aber fürchtet, der ist nicht vollkommen in der Liebe.
(1. Johannes 4:18 Lutherbibel)

Lege mich wie ein Siegel auf dein Herz,
wie ein Siegel auf deinen Arm.
Denn Liebe ist stark wie der Tod
und Leidenschaft unwiderstehlich wie das Totenreich.
(die englische Version lautet hier: „und Zorn bitter wie das Totenreich“, was mir logischer zu sein scheint in diesem Zusammenhang)
Ihre (seine) Glut ist feurig und eine gewaltige Flamme.
(Hohelied 8:6 Lutherbibel)

****************************************************

There is no fear in love: true love has no room for fear, because where fear is, there is pain; and he who is not free from fear is not complete in love.
(John 1, 4:18 Bible in basic English)

Put me as a sign on your heart,
as a sign on your arm;
love is strong as death,
and wrath bitter as the underworld:
its coals are coals of fire;
violent are its flames.
(Song of songs 8:6 Bible in basic English)

***************************************************

Ich wünsche für uns, dass wir der Furcht keinen Raum geben mögen!

… I wish for us that we will not give in to fear!

 

Liebe ist die einzige Realität … Love is the only reality

Heute möchte ich euch ein paar kurze Zitate von Rabindranath Tagore vorstellen. Er „war ein bengalischer Dichter, Philosoph, Maler, Komponist, Musiker und Brahmo-Samaj-Anhänger, der 1913 den Nobelpreis für Literatur erhielt und damit der erste asiatische Nobelpreisträger war.
Tagore revolutionierte in einer als „Bengalische Renaissance“ bekannten Zeit die bengalische Literatur mit Werken wie Ghare baire (dt. Das Heim und die Welt) oder Gitanjali und erweiterte die bengalische Kunst mit einer Unzahl von Gedichten, Kurzgeschichten, Briefen, Essays und Bildern. Er war ein engagierter Kultur- und Sozialreformer sowie Universalgelehrter. Die Kunst seiner Heimat modernisierte er, indem er ihre strikte Struktur und klassische Formensprache gezielt angriff. Zwei seiner Lieder sind heute die Nationalhymnen von Bangladesch und Indien: Amar Shonar Bangla und Jana Gana Mana. Tagore wurde als Gurudeb bezeichnet, ein Ehrentitel, der sich auf Guru und Deva bezieht.“    (Quelle: Wikipedia)

 

… Today I would like to present some short quotations of Rabindranath Tagore to you.

He „was a Bengali poet, philosopher, painter, composer, musician and Brahmo Samaj supporter who received the Nobel Prize in Literature in 1913 and was the first Asian Nobel Prize winner.
In a time known as the “Bengali Renaissance”, Tagore revolutionized Bengali literature with works such as Ghare baire (The home and the world) or Gitanjali and expanded Bengali art with a myriad of poems, short stories, letters, essays and pictures. He was a committed cultural and social reformer as well as a universal scholar. He modernized the art of his homeland by targeting its strict structure and classic design language. Two of his songs today are the national anthems of Bangladesh and India: Amar Shonar Bangla and Jana Gana Mana. Tagore was called Gurudeb, an honorary title that refers to Guru and Deva.“ (Source: Wikipedia)
taj-mahal-4109110__340_KiraHundeDog
(Foto: Pixabay – KiraHundeDog)
Liebe ist die einzige Realität und kein bloßes Gefühl. Es ist die ultimative Wahrheit, die im Herzen der Schöpfung liegt.
Musik füllt das Unendliche zwischen zwei Seelen.
Schönheit ist einfach Realität, die mit den Augen der Liebe gesehen wird.
Nur in der Liebe stehen Einheit und Dualität nicht im Konflikt.
Die Welt liebte den Menschen, wenn er lächelte. Die Welt bekam Angst vor ihm, als er lachte.
Und hier eines nachträglich zum Internationalen Frauentag:
Männer können nur denken. Frauen haben eine Art zu verstehen, ohne nachzudenken. Die Frau wurde aus Gottes eigener Fantasie erschaffen. Den Mann musste Er erst zurecht hämmern.    😉  🙂
******************************************************

… Love is the only reality and it is not a mere sentiment. It is the ultimate truth that lies at the heart of creation.

Music fills the infinite between two souls.

Beauty is simply reality seen with the eyes of love.

Only in love are unity and duality not in conflict.

The world loved man when he smiled. The world became afraid of him when he laughed.

 

And a last one, a supplement to International Women’s Day:

Men can only think. Women have a way of understanding without thinking. Woman was created out of Gods own fancy. Man, He had to hammer into shape.  😉  🙂

******************************************************

Lasst uns in der Realität leben … 🙂

… Let us live in the reality … 🙂

Lass uns zusammen ins Paradies gehen … Let us go to Paradise together

Ibn Arabi.jpg
(Foto: Wikipedia)

Ein Text von Ibn Arabi, dieses Mal die englische Version zuerst.

… A text by Ibn Arabi, this time the English version comes first.

O dear one, listen! I am the reality of the world, the center of the circle. I am the parts and the whole. I am the will holding Heaven and Earth in place. I have given you sight only so you may see me.

0 dear one! I call again and again but you do not hear me, I appear again and again but you do not see me, I fill myself with fragrance, again and again, but you do not smell me. I become savory food yet you do not taste me. Why can’t you reach me through your touch or breathe me in through your sweet perfumes?

Love me, Love yourself in me. No one is deeper within you than I. Others may love you for their own sake, But I love you for yourself.

Dear one! This bargain is not fair. If you take one step toward me, It is only because I have taken a hundred toward you. I am closer to you than yourself. Closer than your soul, than your own breath. Why do you not see me? Why do you not hear me? I am so jealous. I want you to see me-and no one else. To hear me-and no one else, not even yourself

Dear one! Come with me. Let us go to Paradise together. And if we find any road that leads to separation, we will destroy that road. Let us go hand in hand in the presence of Love. Let it be our witness, let it forever seal this wondrous union of ours.

****************************************’

Oh mein Geliebter, höre! Ich bin die Realität der Welt, der Mittelpunkt des Kreises. Ich bin die Teile und das Ganze. Ich bin der Wille, der Himmel und Erde an Ort und Stelle hält. Ich habe dir das Sehen nur gegeben, damit du mich sehen kannst.

0 mein Geliebter! Ich rufe immer wieder, aber du hörst mich nicht, ich tauche immer wieder auf, aber du siehst mich nicht, ich fülle mich immer wieder mit Duft, aber du riechst mich nicht. Ich werde zu herzhaftem Essen, aber du schmeckst mich nicht. Warum kannst du mich nicht durch deine Berührung erreichen oder mich durch deine süßen Parfums einatmen?

Liebe mich, liebe dich in mir. Niemand ist tiefer in dir als ich. Andere mögen dich um ihrer selbst willen lieben, aber ich liebe dich um deiner selbst willen.

Geliebter! Dieser Handel ist nicht fair. Wenn du einen Schritt auf mich zu machst, dann nur, weil ich hundert auf dich zugegangen bin. Ich bin dir näher als du dir selber. Näher als deine Seele, als dein eigener Atem. Warum siehst du mich nicht? Warum hörst du mich nicht? Ich bin so eifersüchtig. Ich möchte, dass du mich siehst – und sonst niemanden. Mich hörst – und sonst niemanden, nicht einmal dich selbst

Geliebter! Komm mit mir. Lass uns zusammen ins Paradies gehen. Und wenn wir eine Straße finden, die zur Trennung führt, werden wir diese Straße zerstören. Lasst uns in Gegenwart der Liebe Hand in Hand gehen. Lass sie unser Zeuge sein, lass sie für immer unsere wundersame Vereinigung besiegeln.

***********************************************************

Lasst uns alle zusammen ins Paradies gehen!

… Let us all go to Paradise together!

 

Liebe durchflutet das All … Love is pervading the universe

HildegardVonBingen_garden-86092__480

„Von der Tiefe bis hoch zu den Sternen durchflutet Liebe das All.“

„Des Menschen Heimat ist Gott, und dem Geheimnis von Gottes Liebe verdankt er seine Entstehung. Der Mensch ist ein Bild Gottes und ein Partner aller Kreaturen der Welt. So war es Gottes Plan von Anfang an.“

„Der Himmel auf Erden ist überall, wo ein Mensch von Liebe zu Gott, zu seinen Mitmenschen und zu sich selbst erfüllt ist.“

Hildegard von Bingen (1098 – 1179), German mystic, abbess and natural scientist, Catholic Saint

 

**************************************************

„From down the deep up high to the stars, love is pervading the universe.“

„God is the home of the human being, and it owes its emergence to God’s love. The human being is an image of God and a partner to all of the world’s creatures. This has been God’s plan from the very beginning.“

„Heaven on earth is everywhere, where a person is filled with love for God, for his fellow man and for himself.“

Hildegard von Bingen (1098 – 1179), German mystic, abbess and natural scientist, Catholic Saint

***********************************************************