Schlagzeilen (17) … Headlines (17)

Mein Mann hat wieder Möbel gerückt, bald sind wir einmal im Kreis herum. Der Musikraum sieht jetzt so aus:

… My husband has re-arranged the furniture again, soon we will be around full circle. The music room looks like this now:

2019-03-05 19.28.46BLOG

2019-03-05 19.29.49 BLOG

Im Rahmen der Reorganisation der Sound-Anlage, hier noch ein kleiner Umbau. Mein Mann hat aufgeräumt, so dass man jetzt sogar richtig am Tisch sitzen und Kaffee trinken kann.

… Because of a reorganization of the sound installation, here another little re-arrangement. My husband has cleaned up so that one can actually sit at the table and have a coffee now.

2019-03-08 11.15.10 BLOG

Was die Musik angeht sind wir im Moment dabei, unsere Musikablesung umzustellen von A4-Ordner auf handliche Tablets. Mein Mann liebt ja gadgets und hat gesehen, dass „Neighbours and Friends“ es so machen. 😉 Ich hatte erst Bedenken wegen meiner Augen, aber das geht, wir können die Fonts gross genug machen, ohne dass es merkwürdig wird. Man stellt eine bestimmte Länge für das Musikstück ein, und dann läuft der Text langsam nach oben. Das muss man dann schon manchmal etwas nachjustieren, bis es perfekt passt. Alles in Allem ist das wesentlich leichter zu hantieren als der Ordner. Man kann den gewünschten Titel aus einer Liste wählen und braucht nicht rumzublättern. Für die jungen Leute unter euch ist das wahrscheinlich ein alter Hut, aber denkt daran, dass wir Oldies sind, aber doch technisch interessierte Oldies! 😉

… With regard to our music, we are at the moment also reorganizing our way of reading our music, that is from A4 folders to handy tablets. My husband loves gadgets and has seen that „Neighbours and Friends“ do it like that. 😉 I was a bit concerned at first because of my eyes, but it is working, we can enlarge the fonts sufficiently without it getting weird. You put in a certain length for a piece of music, and then the text moves slowly upwards. We had to readjust several songs before it fit perfectly. All in all this is much easier to handle than a folder. We can choose a title from a list and don’t have to leaf through paper versions. For the young people among you this is most probably old hat, but remember that we are oldies, but oldies interested in technics!  😉

2019-03-06 16.19.52 BLOG

Wir haben auch ein neues Video gemacht. 😉      Obwohl es sich hier um ein relativ einfaches Musikstück handelt, mussten wir es sieben Mal aufnehmen. Entweder habe ich den Start nicht richtig eingestellt oder mich verdaddelt; mein Mann hat zweimal die „Bridge“ nach dem Gitarrensolo vergessen (das klingt nicht so gut, wenn ich ein Zwischenspiel spiele und mein Mann schon den nächsten Vers singt), und beim sechsten Mal haben wir vergessen, das Aufnahmegerät einzuschalten. Wir haben uns schlapp gelacht … 😀

… We have also recorded a new video. 😉    Although the song is relatively simple, we had to record it seven times. Either I didn’t press on start or played the wrong chords; my husband forgot the bridge after the guitar solo twice (it does not sound so good, when I am playing an interlude while my husband is already singing the next verse), and at the sixth time we forgot to switch on the recording device. We were doubling over with laughter … 😀

Mein Mann macht das Arrangement für das nächste neue Musikstück im Repertoire …

… My husband is arranging the next piece of music for our repertoire …

2019-03-06 16.18.48 BLOG

… in diesem Fall „Wild World“ von Cat Stevens. Das wird er aber noch transponieren müssen, denn es liegt zu hoch für uns, und eine Oktave tiefer ist dann zu tief.

… in this case „Wild World“ by Cat Stevens. He will have to transpose it though, it is too high for us, and one octave down is too low.

(Die Bildqualität ist leider nicht so gut, aber der Ton ist es.         … The visuals are blurred, but the sound is fine.)

Was den Garten anbelangt, hatten wir ja auch während der warmen Tage nachts Temperaturen um 0 oder etwas darunter. Die letzten Tage hatten wir etwas stärkeren Nachtfrost, aber alles hat überlebt. 🙂 Jetzt ist es grau und pieselt, meistens nachts … Gestern hat es gestürmt. Dazu hier einen kleinen Film mit Küstenmotorschiff und Autofähre nach Hals auf der anderen Seite:

… As far as the garden is concerned, we had night temperatures near zero or below, even when it was really warm during the day. The last days were grey and rainy. Yesterday we had a storm. In this connection here a little video with a coaster and the car ferry to Hals on the other side:

Der Kapitän der Fähre musste hart Backbord steuern, um zu dem Anleger auf der anderen Seite zu kommen.

… The captain of the ferry had to hold hard to port to get to the pier on the other side.

Mein Mann will wieder zurück nach Fuerteventura, jetzt, sofort, aber das geht leider finanziell nicht, das muss bis nächstes Jahr warten.

… My husband wants to go back to Fuerteventura, here and now, but the finances don’t allow it, we will have to wait until next year.

Das vegane Leben klappt nicht so ganz, aber doch zu 95% würde ich sagen oder vielleicht vorsichtiger 90%, das ist dann nicht zu viel versprochen. Mein Mann wird ganz ohne tierisches Protein nicht satt und isst daher hier und da ein Ei. Ich habe Probleme mit der Verdauung, wenn es gar zu viele Kichererbsen und andere Hülsenfrüchte gibt (Krämpfe), da muss ich also zurückschrauben. Ich esse daher ab und zu mal etwas Joghurt. Käse ist abgehakt. Milch trinken wir ja schon lange nicht mehr, und das Mandelgetränk (Mandelmilch darf man ja nicht sagen, dann wird man von der Milchindustrie verklagt) schmeckt uns sowieso besser, besonders in Sossen. Ich trinke Kaffee und Tee dann doch ohne Kaffeesahne. Die Herstellung von Hafersahne ist mir zu aufwendig für die kleine Menge, die ich benötige. Das Gleiche gilt für Seitan, den wir vor kurzem gemacht haben. Eine grosse Schweinerei und viel Arbeit, das ist was für jüngere Menschen (unser Küchenwaschbecken ist auch zu klein dafür, finde ich) … Dann lieber Falafel und MoiMoi und Grünkern- und Gemüsefrikadellen. Allerdings ist Seitan so gut für Burger geeignet … 😉

… Vegan life is not that easy, but it works to 95% I would say, or maybe I should be more careful and say 90%, that is not claimed too much. My husband has problems feeling full without animal protein, so he eats an egg here and there. I have problems with the metabolism, if we eat too many chickpeas and other pulse (I get cramps), so I have to be careful. For that reason I eat a bit of Yoghurt from time to time. Cheese is ticked off. Milk we have not been drinking for some time now, and we prefer the taste of the almond drink anyway (we cannot say almond milk, because then the  dairy industry will sew us), especially in sauces. I decided to drink coffee and tea without cream. The production of oats cream is too cumbersome for the small amount that I need. It’s the same with the seitan, which we produced a short while ago. It makes a big mess and is a lot of work, something for younger people (our kitchen sink is too small as well in my opinion) … then rather falafel, MoiMoi and spelt grain and vegetable balls. On the other hand, seitan is so good to use for burgers … 😉

Ansonsten sind da keine aufregenden Neuigkeiten. Da kommen vielleicht demnächst ein paar Bastel-News … 😉

… Otherwise there aren’t any exciting news. It might be that you will see some new handicraft items in the near future … 😉

Ich wünsche euch allen noch ein schönes Wochenende!

… I wish you all a splendid weekend!

 

Werbeanzeigen

Sturm … Storm

Ein gleichmässiger, drohender Unterton, dazu das Geheule der Böen und das Klappern von lose Hängendem …  eine Harmonie des Schreckens.

… a monotonous, threatening, underlying tone, add the howling of the gusts and the rustling of all things hanging loose … a harmony of terror.

IMG_9825

Die Natur wird gebeutelt, und selbst im Haus kommt kein Gefühl der Sicherheit auf …

… Nature is being shaken, and even inside the house a feeling of security does not arise …

IMG_9826

 

(P.S.: Wenn ich an die schrecklichen Stürme in den Philippinen denke mit 300 m/Sekunde und das stundenlang, dann grenzt es für mich an ein Wunder, dass dort überhaupt Menschen überlebt haben.

… When I think about the terrible hurricanes in the Philippines with 300 m per second and that for hours on end, I consider it a miracle that anybody has survived at all.)